Schweinfurt Rabiater Kunde

In einem Schweinfurter Elektromarkt ist ein Streit um einen Handyvertrag derart eskaliert, dass der Ladendetektiv Pfefferspray einsetzte. Zuvor hatte ein 24-Jähriger laut Polizei einen Fernseher von der Wand gerissen. Als der Mann auf den Ladendetektiv losging, versprühte der Pfefferspray. 30 Kunden erlitten Atemwegsreizungen, fünf wurden vom Arzt behandelt. Der Randalierer flüchtete, wurde aber festgenommen und nach einer Befragung wieder frei gelassen. Auch seine Augen waren vom Pfefferspray gereizt.