Kriminalität - Eching:Schwerverletzter Seniorin: Verdächtiger stellt sich

Bayern
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Eching in Niederbayern (dpa/lby) - Nachdem eine 89-Jährige mutmaßlich von ihrem Pfleger schwer verletzt wurde, hat sich ein Tatverdächtiger freiwillig der Polizei gestellt. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen und kam am Donnerstag in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte. Gegen den Mann bestehe der dringende Tatverdacht des versuchten Totschlags. Am Montag hatte die Polizei ein Fahndungsfoto des Mannes veröffentlicht.

Der 33-Jährige war Polizeiangaben nach der Pfleger der Seniorin und habe seit August in ihrem Haus gewohnt. Der Sohn der 89-Jährige fand dort seine Mutter am 2. Dezember mit schweren Kopfverletzungen. Seitdem war der 33-jährige Tatverdächtige flüchtig. Die Seniorin war nach wie vor auf der Intensivstation. Die ihr zugefügten Verletzungen seien potenziell lebensgefährlich.

© dpa-infocom, dpa:221208-99-825605/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema