Biologe:Wildnis ist eine Fiktion

Am Steigerwald und seiner Schutzwürdigkeit erhitzen sich seit Jahren die Gemüter. Die einen wollen ihn sich selbst überlassen, die anderen nutzen. Hansjörg Küster, Biologe und Professor für Pflanzenökologie, hält beides für die Lösung: Man sollte die Region samt allen Nutzungsformen schützen, sagt er

Interview von Christian Sebald

Wenn es um die Geschichte des Waldes und der Landschaft in Mitteleuropa geht, gibt es einen Experten, um den man nicht herumkommt: Hansjörg Küster, Professor für Pflanzenökologie an der Leibniz Universität in Hannover, hat mehrere Standardwerke dazu verfasst. Ein Gespräch über Nationalparks und die Sehnsucht nach Wildnis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Abschluss Rohstoffserie
Rohstoffe der Zukunft
Dem Raubbau ein Ende setzen
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl der CDU in Neuss Aktuell, 18.09.2021,Neuss, Armin Laschet der CDU Vorsitzenden
Wahlkampf der Union
"So viel hat Laschet eigentlich nicht falsch gemacht"
alles liebe
SZ-Magazin
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB