Anzeigen gegen Verkehrssünder:Vom nettesten Schutzmann zum Knöllchen-Harri

Lesezeit: 3 min

Das Bußgeld für die von F. angezeigten Verkehrsverstöße bewegt sich in der Regel zwischen zehn und 35 Euro. Es gibt einen Zeitungsartikel aus dem Jahr 2000, in dem der Berliner Kurier ihn zum "nettesten Schutzmann" der Hauptstadt kürte, weil er den Menschen immer alles so nett erkläre. In Osterhofen firmiert der Pensionär nur noch als "Knöllchen-Harri", erklären will er lieber nichts mehr. Seine Haustür bleibt verschlossen, Journalisten sagt er nur, dass er nichts zu sagen habe.

Früher habe man mit F. noch reden können, sagt Bärbl Zwickl, heute grüße man sich nicht mal mehr. Wie andere Händler am Marienplatz fühlt sich die Boutiquen-Inhaberin "nur noch genervt" von ihrem aufmerksamen Nachbarn: F. verprelle Käufer, sein Verhalten sei geschäftsschädigend. Die erste Frage, die Zwickl ihren Kunden stellt, lautet, ob sie eine Parkscheibe im Auto haben. Wenn sie dann eine Minute überziehen, sei die Anzeige garantiert. "Am meisten aber stört mich diese ständige Überwachung, 24 Stunden am Tag."

Neun Minuten und 31 Sekunden habe er einmal zum Ausladen des Wagens benötigt, sagt Kamer Ismaljaj, das habe Harri F. mitgestoppt. Doch 300 Liter Getränke über den ganzen Marienplatz zu tragen, sei auch keine Lösung. Ein Freund vom Fußball habe an fünf Tagen hintereinander jeweils 35 Euro Bußgeld zahlen müssen. Mitbekommen hat er es erst Wochen später nach F.s gesammelten Anzeigen. Wie es nun weitergeht? "Ich weiß es nicht."

Auch Bürgermeisterin Liane Sedlmeier wirkt ratlos. Weil an der Beschilderung wohl kaum etwas zu ändern ist, will sie demnächst das Gespräch mit F. suchen: "Mein Motto lautet: Leben und leben lassen." Die Bürgermeisterin sorgt bereits um den Erfolg der vergangenen Jahre. Nur unter großen Anstrengungen sei es in Osterhofen gelungen, den Marienplatz wieder zu beleben. Der Slogan der Stadt lautet: "Kostenlos parken, herzoglich einkaufen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB