Tata NanoMofa mit Dach

Der Tata Nano ist das billigste Auto der Welt. Aber wie fährt er sich? Ein Trip in dem Zwergwagen zeigt, was der Inder Smart, Mini und Co. voraushat - und warum einem trotzdem die Haare zu Berge stehen.

Der Tata Nano ist das billigste Auto der Welt. Aber wie fährt er sich? Ein Trip in dem Zwergwagen zeigt, was der Inder Smart, Mini und Co. voraushat - und warum einem trotzdem die Haare zu Berge stehen.

Der Käfer machte die Deutschen mobil, die Ente die Franzosen und der Fiat 500 die Italiener. Die Autos waren klein, laut, langsam und unbequem - und trotzdem ein heiß begehrtes Stück Wohlstand, das den Umstieg von zwei auf vier Räder ermöglichte. Der Tata Nano soll nun das gleiche für Indien tun, wobei er selbst mit seinem Basispreis von umgerechnet weniger als 2000 Euro für viele Inder unerreichbar ist.

18. Juni 2010, 14:012010-06-18 14:01:10 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf