bedeckt München

Porsche-Jubiläum:Legende Nummer 911

Das Auto der Reichen und Schönen: Der Porsche 911. Auf der IAA in Frankfurt im Jahr 1963 wurde er der Welt vorgestellt. 800.000 Mal ist der 911er bis heute verkauft worden. Der Hersteller feiert die Legende auf seine eigene Art.

9 Bilder

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

1 / 9

Er ist das Auto der Reichen und Schönen: Porsche 911. Auf der IAA in Frankfurt im Jahr 1963 wurde er der Welt vorgestellt. 800.000 Mal ist der 911er bis heute verkauft worden. Der Hersteller feiert die Legende auf seine eigene Art.

Ein halbes Jahrhundert ist der Porsche 911 alt. Zum Jubiläum gibt es die 50-Jahre-Sonderedition des Porsche 911. Fließende Linien, die markanten Kotflügel und der Motor im Heck bleiben das Merkmal des 911. Das Design von Ferdinand Porsche ist auch in den weiterentwickelten Modellen noch deutlich erkennbar.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

2 / 9

Ein weniger bekanntes Kapitel der 911-Historie ist der 912. Der Wagen kommt 1965 als günstige Alternative zum 911 auf den Markt. Er hat - im Gegensatz zum Sechszylinder 911 "Urmeter" - einen Vierzylinder-Boxer-Motor und 40 Pferdestärken weniger. Mit 995 Kilogramm war er 100 Kilo leichter als der erste 911er. Er fährt maximal 183 km/h - der 911er beschleunigte hingegen auf mehr als 200km/h. Mit 16.250 Mark war er bei seiner Markteinführung im April 1965 erschwinglicher als sein berühmter älterer Bruder.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

3 / 9

Der klassische Porsche Targa: das erste sogenannte Targadach wurde im September 1965 auf der ISS präsentiert. In den 80er folgte ihm ein Überrollschutzsystem.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

4 / 9

Der Porsche 911 Rallye aus den 70er Jahren: Das Zündschloss ist wie bei allen Porsche-Modellen auf der linken Seite. Das sollte bei Autorennen, bei denen damals die Rennfahrer nach dem Startschuss erst noch zu ihren Autos rennen mussten, wertvolle Zeit zu sparen.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

5 / 9

Ein Werbeplakat auf dem Jahr 1967: Es soll das sportlich-elegante Image des Wagens anpreisen.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

6 / 9

Der Porsche 911 Targa: In den 80ern wagt Porsche erstmals die völlige Offenheit. Das Cabriolet wird 1982 auf dem Genfer Salon vorgestellt und 1983 ausgeliefert. 1986 bekommt das Freiluft-Auto für 4000 Mark Aufpreis ein elektrisches Verdeck.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

7 / 9

Die Modellfamilie des Porsche 964, die es von 1988 an gab. Er ist der erste Serienporsche, den es mit permanentem Allradantrieb zu kaufen gab.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

8 / 9

Der Porsche 996 Carrera Cabrio kommt im Jahr 1997 auf den Markt. Der Heckmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik ist eine komplette Neuentwicklung. Insbesondere die Spiegelei-Scheinwerfer des 996 werden zum Gesprächsstoff von Auto-Fans.

Porsche 50 Jahre Jubiläum

Quelle: Pressinform

9 / 9

Die Sportversion: der Porsche 997 Speedster, den es seit 2004 gibt. Die Sportmodelle werden nach wie vor per Handschaltung auf Touren gemacht. Das Dach wird manuell bedient. Die Windschutzscheibe ist im Vergleich zum Vorgängermodell sehr flach.

© Süddeutsche.de/pressinform/rebr/goro
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema