Mitsubishi Colt:Dauerläufer

Wer zwischen all den Ford Fiestas, VW Polos und Seat Ibizas einen Kleinwagen der etwas anderen Art sucht, findet im Colt eine smarte Alternative.

19 Bilder

Mitsubishi Colt, Mitsubishi, Kleinwagen, Mitsubishi Space Star

Quelle: SZ

1 / 19

Wer zwischen all den Ford Fiestas, VW Polos und Seat Ibizas einen Kleinwagen der etwas anderen Art sucht, findet im Colt eine smarte Alternative.

Der Mitsubishi Colt hat sich seit 2004 immerhin rund 77.000 Mal in Deutschland verkauft (rund 240.000 Mal in Europa). Kein Renner also, aber auch kein Flop.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

2 / 19

Jetzt hat sich Mitsubishi seinen Kleinwagen vorgenommen - und damit eine Frage aufgeworfen, die wir uns in letzter Zeit immer öfter stellen müssen: Ist das gerade vorgestellte Modell tatsächlich ein neues Auto - oder kam es nur in den Genuss eines mehr oder minder umfangreichen Facelifts? Ein Frage, die schon beim VW Golf 6 alias Golf 5.5 und beim Seat Exeo alias Audi A4 alt nur schwer zu beantworten war.

"Bei diesem Colt sind 65 Prozent aller Teile neu", so Mitsubishi-Sprecher Helmut Bauer. "Da kann man durchaus von einem neuen Auto sprechen."

Zugegeben: Die Front wurde komplett neu gestaltet, auch ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

3 / 19

... das Heckteil. Es gibt neue ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

4 / 19

... Armaturen und ein ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

5 / 19

... modifiziertes Sitzkonzept. Der meiste Aufwand wurde aber in ein "Noise Vibration & Harshness" (NVH) genanntes Vorhaben gesteckt: Der ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

6 / 19

... neue Colt sollte im Vergleich zu seinem Vorgänger schlicht leiser werden und nicht mehr ganz so rau wirken. Die Motoren und das Fahrwerk aber blieben fast unverändert. Facelift also oder neues Auto? Die Antwort liegt wohl irgendwo in der Mitte.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

7 / 19

Das ist sie, die neue Colt-Familie: wie bisher als Drei- und Fünftürer zu haben.

Der bisherige Colt CZT entfällt, künftig heißt der Sportler unter den Colt-Modellen Ralliart - es ist der Rote hier im Bild.

Mitsubishi Colt Ralliart

Quelle: SZ

8 / 19

Dank steiferer Karosserie und überarbeitetem Fahrwerk mit größeren Vorderachsstabilisatoren (das einzige Modell, wo man Hand anlegte) soll der Ralliart-Colt sich noch agiler um die Ecken zirkeln lassen als der Vorgänger. Den Antrieb übernimmt wie bisher ein 1,5-Liter-Turbo mit 150 PS.

Mitsubishi Colt Ralliart

Quelle: SZ

9 / 19

Die Ralliart-Fahrer dürfen sich über wunderbare Sportsitze freuen. Für die Rennsemmeln will Mitsubishi allerdings auch 18.990 Euro (drei Türen) bzw. 19.990 Euro (fünf Türen).

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

10 / 19

Mit der neuen Front und dem aggressiv großen Maul zeigt der Colt seine Familienzugehörigkeit: Auch der Lancer fährt schließlich so vor. Der neue Colt ist zudem um sieben Zentimeter in der Länge gewachsen - was vor allem dem Vorderbau des Wagens und der wegen des besseren Fußgängerschutzes etwas nach oben gerückten Motorhaube geschuldet ist. Dass auch ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

11 / 19

... das Heck neu gestaltet wurde, ist Geschmackssache: Von hinten sah auch der alte Colt nicht schlecht aus. Neu sind jedenfalls ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

12 / 19

... die Rückleuchten, die weiter unten platziert wurden.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

13 / 19

Ansonsten soll der neue Colt mit besserem Geräuschkomfort, besseren Bezugsmaterialien und einer modifizierten Instrumententafel punkten. Die Variabilität der ...

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

14 / 19

... Rückbank wurde besser, dadurch steigt das maximale Ladevolumen von 854 auf 1032 Liter. Ein Manko des Vorgängers hat Mitsubishi ebenfalls beseitigt: So einfach die Rücksitze früher in der Handhabung waren, so schwer waren sie zu heben, wenn sie mal raus mussten.

Jetzt bleiben sie im Auto, ergeben dafür aber - bei Bedarf - einen ebenen Ladeboden.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

15 / 19

Die erste Ausfahrt zeigte, dass schon die preiswerte Basisversion mit dem 1.1-Liter-Motor ganz ordentlich zu bewegen ist. Die 55 kW/75 PS reichen in den meisten Lebenslagen völlig aus, nur bei höheren Drehzahlen wird der Motor knurrig.

Sportliche 165 km/h soll er laufen - allerdings dauert es, bis das Höchsttempo erreicht ist. Und dann wird es - wie in jedem Kleinwagen - auch ein bisschen laut.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

16 / 19

Zur Wahl steht weiterhin auch ein 1,3-Liter-Benzinmotor mit 70 kW/95 PS. Der Dieselmotor wurde aus dem Programm genommen.

Stattdessen gibt es ab dem nächsten Jahr eine Motorversion, die für den Betrieb mit ..

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

17 / 19

... Bio-Ethanol optimiert wurde und mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet ist. Neu ist auch die erweiterte Sicherheitsausstattung mit Bremsassistent und einer Funktion, die den Warnblinker selbständig aktiviert.

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

18 / 19

Der 1,1-Liter-Colt kostet in der Basisversion (drei Türen) wie 2004 immer noch 9990 Euro. Berücksichtig man die Inflation, so ist das Wägelchen im Grunde sogar sogar billiger geworden. ABS ist Serie, ESP (bei Mitsubishi MASC genannt) gibt es nur im Sicherheitspaket mit Traktionskontrolle, Kopfairbags vorne und hinten sowie Scheibenbremsen hinten und kostet 600 Euro Aufpreis. Als Fünftürer kostet der 1,1-Liter 12.990 Euro (Inform-Austattung).

Mitsubishi Colt

Quelle: SZ

19 / 19

Die weiteren Preise: Der 1,3-Liter beginnt als Dreitürer bei 12.490 Euro (Inform), als Fünftürer bei 13.490 Euro (Inform).

Ab dem 15. November steht der neue Colt bei den Mitsubishi-Händlern.

Alle Fotos: Mitsubishi

© süddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: