Das Rauschen der Zeit: Bei ihrer Eröffnung 1910 wurde die Pennsylvania Station als weltweit größter und schönster Bahnhof gefeiert. Für ein halbes Jahrhundert verkörperte der prunkvolle Bau mit seinen Anleihen beim alten Rom die imperialen Ambitionen der Nation.

Doch nicht nur in ästhetischer Hinsicht ließen sich die Architekten von der Antike inspirieren. Um den bautechnischen Umgang der Römer mit riesigen Menschenmengen zu studieren, ...

Im Bild: die Penn Station (so die Kurzform), damals einer der größten Bahnhöfe der Welt, und der Nelson Tower (1930).

Foto: Bettmann/CORBIS

1. August 2007, 16:062007-08-01 16:06:00 ©