Anzeige

FREUDE pur

DAS.GOLDBERG

Wertvolle Winterauszeit im Salzburger Land

Wertvolle Winterauszeit im Salzburger Land

Foto: DAS.GOLDBERG

Direkt vom Bett auf die Piste? Oder von der Piste in den Pool? Beides kein Problem im Natur- und Designhotel DAS.GOLDBERG in Österreich. Die Lage direkt an der Abfahrt macht’s möglich.

Winterglück im Salzburger Land

Ganzheitliche Erholung, natürliche Spa-Anwendungen und ein azurblauer Infinitypool mit Traumausblick. Dazu beste Kulinarik, gemütlich-großzügige Studios und Suiten sowie ein vielseitiges Outdoorprogramm. Klingt nach einem perfekten Winterurlaub, oder? Klingt nach einem Aufenthalt im Natur- und Designhotel DAS.GOLDBERG im Salzburger Land. Allein schon die Lage macht Lust auf Mehr, denn von fast allen Bereichen des Vier-Sterne-Superior-Hauses eröffnet sich ein Panoramablick auf das Gasteinertal. Ebenfalls in allen Bereichen spür- und erlebbar ist das Motto „Wald.Wiese.Wertvolles“, das gekonnt Nachhaltigkeit mit regionaler Wertschätzung vereint.

Einziges Hotel im Tal direkt an der Piste

Direkt vom wohlig-warm beheizten Infinitypool in die Skistiefel? Im DAS.GOLDBERG in Bad Hofgastein im Salzburger Land ist das problemlos möglich. Denn das Hotel liegt unmittelbar an der Piste und Gäste carven vor der Tür ganz ohne Auto, Shuttle oder Transfer los. 220 Pistenkilometer und 80 Kilometer Langlaufloipen umgeben das Hotel und die nahegelegene Schlossalmbahn bringt Pistenfans ohne Umsteigen vom Tal direkt zur Bergstation im Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel. Das ist Ski-In Ski-Out deluxe. In der Region Gasteinertal geht’s sogar hinauf bis auf 2.600 Höhenmeter – somit das höchste Skigebiet im Verbund Ski amadé mit den längsten Abfahrten der Ostalpen und perfekt für Skispaß von Advent bis Ostern. Und das Beste: der hoteleigene Skiguide Walter nimmt Gäste im Rahmen des Wochenprogramms regelmäßig mit in das Gasteiner Skigebiet und verrät nicht nur die lohnenswertesten Abfahrten, sondern auch die besten Plätze für den Einkehrschwung. Egal ob Speed-Spezialist oder gemütlicher Carver – Walter hat für jeden die richtigen Tipps parat.

DAS.GOLDBERG liegt unmittelbar an der Piste

Foto: DAS.GOLDBERG

Für alle, die es etwas ruhiger mögen, bietet das Gasteinertal traumhafte Wege und Routen zum Winter- oder Schneeschuhwandern. Fernab vom Trubel auf den Pisten geht es hier vorbei an tief verschneiten Bäumen und zugefrorenen Seen – das winterliche Bergpanorama des Nationalparks Hohe Tauern im Hintergrund. Über 100 Kilometer präparierte Winterwanderwege laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Einmal pro Woche erwartet Gäste des DAS.GOLDBERG zudem eine geführte Schneeschuh-Tour mit dem hoteleigenen Wanderführer und Local Christian. Perfekt, um die Winterlandschaft rund um das Hotel mit einem echten Experten zu erkunden.

Es wird heiß

Gemütliche Liegestühle, Accessoires in balinesischem Design und DJ-Sound im Hintergrund – im Winter bringt die Feuer.Bar des DAS.GOLDBERG ein Stück Strandbar-Feeling nach Bad Hofgastein. Ebenfalls direkt an der Skipiste – ideal für Après-Ski deluxe oder einen chilligen Stop zwischendurch. Die Tische mit integriertem Grill laden zum „Wintergrillen mal anders“ ein. Über dem Feuer brutzeln hier unterschiedliche Spieße mit oder ohne Fleisch, die von passenden Saucen und Salaten begleitet werden. Traumhaftes Panorama auf die glitzernde Schneelandschaft inklusive.

Feuer.Bar direkt an der Piste.

Foto: DAS.GOLDBERG

Natürlich entspannen

Nach einem aktiven Tag draußen steht Entspannung im weitläufigen Spa-Bereich Nature’s Nest auf dem Programm. Besonderes Highlight hier ist der GOLD.STOLLEN. 420 Tonnen Naturstein aus dem Zentralmassiv der Hohen Tauern formen dieses Caldarium, das den Gasteiner Heilstollen zum Vorbild hat. Schon damals wusste man das perfekte Klima der Stollen mit ihrem Zusammenspiel aus Wärme und Luftfeuchtigkeit für die Atemwege und bei Muskelverspannung zu schätzen. Im GOLD.STOLLEN fühlen sich Erholungssuchende wie im Inneren eines Berges. Weit weg von Stress und Lärm schalten sie bei einer konstanten Temperatur von 42 bis 45 Grad Celsius ab. Somit fügt er sich perfekt in das ganzheitliche Konzept des Natur-Spas ein, das sich als Symbiose aus Natur, Design und heimischen Wurzeln versteht.

Doch auch der Rest des Spa-Bereichs verspricht Wohlfühlambiente pur. An Sonnentagen funkelt die Oberfläche des azurblauen Infinitypools verlockend und die bodentiefen Fenster in Kombination mit Baumstämmen vermitteln auch im Inneren zu jeder Zeit das Gefühl, mitten in der Natur zu ruhen.

An sonnigen Tagen glänzt der azurblaue Infinitypool, während bodentiefe Fenster und Baumstämme im Inneren die Naturverbundenheit betonen.

Foto: DAS.GOLDBERG

Charakteristisch für das Spa-Menü sind Behandlungen mit Bergsalz, Honig oder wertvollen Essenzen aus dem benachbarten Wald sowie Tiefenmoor – natürlich entspannend für alle Sinne! Materialien wie Holz, Leinen und Wolle sorgen für eine Wohlfühl-Atmosphäre. Auf Paare warten im stilvoll gestalteten Paar-Behandlungsraum traumhafte Anwendungen und ganz viel We-Time. Das i-Tüpfelchen ist das Goldberg Night Spa, bei dem man die gesamte Saunawelt plus Infinitypool exklusiv für einen Abend buchen kann. Kerzenlicht, Champagner, Früchte und hausgemachte Pralinen natürlich inbegriffen.

Massagen mit Gewürzen

Foto: DAS.GOLDBERG

Erholungsbereich im Spa

Foto: DAS.GOLDBERG

Im außen Bereich befinden sich auch Schaukeln zum erholen.

Foto: DAS.GOLDBERG

Einen Rückzugsort bieten auch die 65 Studios und Suiten, die mehrheitlich mit Talblick begeistern. Warme und zurückhaltende Farben wie Braun-, Creme- und Grautöne sowie verschiedenes Holz und ausgesuchte Accessoires dominieren das Design und sorgen für eine behagliche Atmosphäre. Besonders exklusiv wohnen Gäste in den 45 bis 55 Quadratmeter großen Loftsuiten, die in Holzbauweise entworfen wurden. Hier befindet sich auf der Dachterrasse eine Badewanne für zwei Personen und im Inneren ein offener Kamin für gemütliche Stunden. Highlight in der Spa Loft Suite: eine eigene Sauna mit Ruhebereich und ebenfalls offenem Kamin für private Entspannung nach einem aktiven Tag draußen.

Die 65 Studios und Suiten bieten einen Rückzugsort mit überwiegendem Talblick. Ein warmes, dezentes Farbschema aus Braun, Creme und Grau, ergänzt durch Holzelemente und ausgewählte Accessoires, schafft eine behagliche Atmosphäre.

Foto: DAS.GOLDBERG

Köstliches von Wald und Wiese

Kulinarik wird im DAS.GOLDBERG großgeschrieben. Wer Wert auf nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte legt, ist hier im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtig. Vom Frühstück bis zum Fine Dining, das Hotel setzt dafür fast ausschließlich auf regionale Produkte aus Österreich und Selbstgemachtes. So werden beispielsweise Marmeladen, Kräutersalze, Liköre, Sirups und Limonaden im Hotel hausgemacht und mit Zutaten aus Wald und Wiese verfeinert. Am Abend verwöhnen individuell zusammenstellbare Fünf-Gang-Menüs die Gäste.

Kaffeetrinker kommen in den Genuss einer eigenen Rösterei in der Hotellobby. Die Baristas, zu denen sich auch die Gastgeber Vera und Georg Seer haben ausbilden lassen, bereiten aus acht verschiedenen Bohnensorten zwei Mischungen zu, die es so nur im DAS.GOLDBERG gibt. Bei der Wahl der Bohnen wurde großer Wert auf Fairtrade Produkte gelegt. Weinliebhaber wählen aus 450 erlesenen Tropfen aus dem In- und Ausland. Die abwechslungsreiche Karte der Hotelbar, ein beliebter und belebter Treffpunkt am Abend, umfasst unter anderem 80 Gin- und 100 Whiskey-Sorten. Regionale Brände und Liköre aus Kräutern, Zirbe oder Früchte komplettieren das Angebot.

 Von Frühstück bis Fine Dining: Das Hotel verwendet hauptsächlich regionale Produkte aus Österreich und bietet hausgemachte Speisen.

Foto: DAS.GOLDBERG

Kaffeetrinker kommen in den Genuss einer eigenen Rösterei in der Hotellobby.

Foto: DAS.GOLDBERG

Unternehmenslogo

DAS.GOLDBERG

Haltestellenweg 23
5630 Bad Hofgastein, Österreich
Telefon: +43 (0) 64 32 64 44
E-Mail: info@dasgoldberg.at
www.dasgoldberg.at

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Private Spas
    Wellnesstrend

    Exklusivität und Entspannung: Viele Gäste wollen in absoluter Privatsphäre relaxen. Die Branche hat längst reagiert

  • Auf Tuchfühlung
    Alpakawandern

    Höher, schneller, weiter? Um Rekorde geht es bei dieser Tour nicht. Vielmehr um entspannte Stunden in schöner Umgebung

  • SKI in – SKI out und Wellness
    Hotel Goldried

    Ankommen – Tief durchatmen – Begeisterung erleben