HIV Wettrüsten im Virenreich

Seit 30 Jahren leiden die Menschen unter der HIV-Epidemie. Doch HIV-ähnliche Erreger muss es in Affen schon vor mindestens fünf Millionen Jahren, vielleicht sogar vor zwölf Millionen Jahren gegeben haben.

Von Christina Berndt

Für den Menschen ist es ein ziemlich neuer Erreger. Erst vor etwa hundert Jahren ist das Immunschwächevirus HIV von Affen auf den Menschen übergesprungen. Vor 30 Jahren wurde es dann von San Francisco ausgehend zur Epidemie. Affen aber scheinen HIV-ähnliche Viren schon erheblich länger zu beherbergen - und zwar seit mehreren Millionen Jahren. Das berichten Alex Compton und Michael Emerman von der University of Washington im Fachblatt Plos Pathogens.

HIV-ähnliche Erreger müsse es in Affen schon vor mindestens fünf Millionen Jahren, vielleicht sogar vor zwölf Millionen Jahren gegeben haben, schreiben die Virologen. Bisher dachten Fachleute, die zu den Lentiviren gehörenden Erreger seien ein relativ junger Typ von Krankheitskeimen, der vielleicht seit einigen zehntausend Jahren existiert. Wenn die Viren aber entwicklungsgeschichtlich so alt sind, dann überrasche es auch nicht länger, dass sie im Tierreich so weit verbreitet sind, sagt Emerman: "Es gibt mehr als 40 Affenarten im Afrika südlich der Sahara, die mit HIV-verwandten Viren infiziert sind."

Zur Klärung des Viren-Alters haben sich Compton und Emerman die Evolution eines Gens namens APOBEC3G angeschaut. Dieses Gen spielt eine wichtige Rolle im Immunsystem von Säugetieren und hat im Erbgut der Lentiviren einen Gegenspieler namens Vif.

Mit ihm kämpft der Erreger gegen APOBEC3G. Im Laufe der Evolution haben sich beide Gene erheblich verändert - was als eine Art Wettrüsten verstanden werden kann. Daher lässt sich aus der Entwicklung des Gens und seines Gegenspielers das Alter der Lentiviren errechnen. In Schlank- und Stummelaffen fanden die Virologen sogar Vif-blockierende Mutationen des APOBEC3G-Gens, die vor zwölf Millionen Jahren entstanden sind. Es wäre ein merkwürdiger Zufall, sollte das Immunsystem der Tiere damals schon gegen ein Virus gerüstet gewesen sein, das es noch gar nicht gab.