Astronomie Grüner Star

Komet C/2014 Q2 Lovejoy

(Foto: Gerald Rehmann,Gerald Rhemann)

Groß, grün und immer heller: Die Erde bekommt Besuch von einem Kometen mit dem schönen Namen Lovejoy. Schon bald wird der Schweifstern mit bloßem Auge zu sehen sein.

Von Alexander Stirn

Er ist grün und lang und leuchtet immer heller: Etwa 11 500 Jahre nach seinem letzten Besuch macht der Komet mit dem schönen Namen C/2014 Q2 Lovejoy der Erde per Vorbeiflug erneut seine Aufwartung.

Derzeit wird der Anblick des Schweifsterns noch vom hellen Mond überdeckt, sodass lediglich Astrofotografen ihre Freude an dem Kometen haben. Etwa der Österreicher Gerald Rhemann, der dieses Foto mithilfe eines ferngesteuerten Teleskops in Namibia aufgenommen hat.

Ab dem 7. Januar wird Lovejoy dann auch mit bloßem Auge von Mitteleuropa aus zu erkennen sein: Bei klarem Himmel ist er am besten in den frühen Abendstunden zu sehen. Man findet ihn etwa 40 Grad über dem Horizont, im Sternbild Eridanus, rechts vom meist gut erkennbaren Orion.

Am Mittwoch wird der Komet, den der australische Amateurastronom Terry Lovejoy im vergangenen Jahr entdeckt hat, auch seine geringste Entfernung zur Erde erreichen - etwa 70 Millionen Kilometer. Die spezielle Farbe erhält der Komet durch zweiatomigen Kohlenstoff in seiner Gas- und Staubhülle. Das Molekül fluoresziert grün, wenn es im Vakuum des Weltalls vom Sonnenlicht beschienen wird.