Volkswagen Sorry beim Hot Dog

Volkswagen-Chef Matthias Müller entschuldigt sich zu Beginn der Detroit Motor Show in den USA für die Diesel-Affäre und kündigt ein Entschädigungspaket an.

Von Thomas Fromm und Claus Hulverscheidt, Detroit

Matthias Müller nimmt sich Zeit an diesem Abend, viel Zeit. Er quetscht einen Zitronenschnitz zwischen Daumen und Zeigefinger zusammen und presst ihn langsam in eine Flasche mit mexikanischem Bier. Millimeter für Millimeter geht es durch den Flaschenhals, Müllers Augen bleiben dabei fest auf sein Gegenüber gerichtet. Seht her, soll das heißen, ich stelle mich, und ich bleibe so lange, bis die letzte Frage beantwortet ist. Plumps.

Es ist der Vorabend der Detroit Motor Show, jener Leistungsausschau, auf der Automanager üblicherweise ...