BanknotenDas sind die schönsten Geldscheine der Welt

Ein einziger Schein wird pro Jahr ausgezeichnet. Auffällig häufig kam er in den vergangenen Jahren aus ein und demselben Land.

Von Vivien Timmler

Zwei-Dollar-Note, Bermuda

Es existieren auf der Welt mehr als 160 offizielle Währungen. Sie setzen sich teilweise aus Münzen zusammen, teilweise aus Scheinen, einige sind künstlerisch wertvoller, andere weniger; die Euro-Noten gehören wohl eher zu letzterer Kategorie. Kein Wunder also, dass noch kein Euro-Schein mit dem Preis "Banknote des Jahres" ausgezeichnet wurde. Denn um den zu bekommen, muss bei einer Banknote alles stimmen: Farbe, Design, Kontrast, Balance, künstlerischer Wert und nicht zuletzt ihre Sicherheitsmerkmale.

Diese Zwei-Bermuda-Dollar-Note wurde im Jahr 2009 ausgezeichnet. Die Mitglieder der International Bank Note Society (IBNS), die den Preis jährlich vergeben, war vor allem vom pastellfarbenen Design des Scheins überzeugt. Zudem waren demnach die Motive des Scheins, ein Bermuda-Hüttensänger-Vögelchen auf der Vorderseite und der Hafen-Turm "Dockyard Clock Tower" samt Neptun auf der Rückseite, die attraktivsten unter den übrigen Bewerberscheinen.

Der Schein ist heute umgerechnet etwa 1,75 Euro wert.

Bild: International Bank Note Society (IBNS) 4. Mai 2016, 11:042016-05-04 11:04:58 © SZ.de/vit/cat