Boris Palmer zu Stuttgart 21 "Geißlers Vorschlag ist billiger und doppelt so gut" Stuttgart 21 - Stresstest

Ein Kombi-Bahnhof statt S21? Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer spricht sich für den Vorschlag von Heiner Geißler aus, den Stuttgarter Hauptbahnhof nur teilweise unter die Erde zu verlegen. Der Wortführer der S21-Gegner lobt, das Konzept des Schlichters sei "leistungsfähiger und pünktlicher". mehr...

Geissler mediator for 'Stuttgart 21' demonstrators arrives for official presentation of 'stress test' results on 'Stuttgart 21' railway project in Stuttgart S21-Schlichtung: Überraschende Initiative "Frieden in Stuttgart" - Geißler schlägt Kombi-Bahnhof vor

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Heiner Geißler zauberte zur Überraschung fast aller kurz vor Schluss der Gespräche ein Kompromisspapier aus dem Hut: eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof. "Frieden für Stuttgart" hat er diesen Vorschlag genannt. Ob es dazu kommt, ist allerdings fraglich: Befürworter und Gegner reagierten mit Skepsis. Von Roman Deininger und Martin Kotynek mehr...

A man holds a flag of Baden-Wuerttemberg during a demonstration for the 'Stuttgart 21' rail station project in Stuttgart Stuttgart 21: Großdemos Beide Lager mobilisieren Tausende

Einen Tag nach der ergebnislosen ersten Schlichtungsrunde sind in Stuttgart wieder Zehntausende auf die Straßen gegangen. Die Großdemonstrationen von Gegnern und Befürwortern in Bildern. mehr...

Stuttgart 21 - Rangeleien bei Montagsdemo Stuttgart-21-Kundgebungen Showdown in Schwaben City

Am Schlichtungstisch nähern sich die zerstrittenen Lager mühsam an - doch auf den Straßen Stuttgarts könnte es am Samstag zum Eklat kommen. Gegner und Befürworter von Stuttgart 21 planen zeitgleich Kundgebungen. mehr...

Stuttgart 21 - Demo der Befürworter Stuttgart 21 Pro-Proteste, Dialog und zwei neue Projektsprecher

Bewegung im Streit um den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs: Befürworter von Stuttgart 21 demonstrieren, die Opponenten wollen sich zusammensetzen und eine wichtige Personalie ist entschieden. mehr...

Tausende gehen wegen 'Stuttgart 21' auf die Straße Stuttgart 21 Bahnprojekt-Sprecher tritt zurück

Der Protest und die Folgen: Weil seine Partei nun für einen Baustopp von Stuttgart 21 ist, tritt der SPD-Sprecher des Milliardenprojekts zurück. Sein möglicher Nachfolger arbeitete zuvor in der Automobilbranche. mehr...

Stuttgart 21 - Protest Stuttgart 21 "Wir reden mit euch, wenn..."

"Wir müssen uns wie erwachsene Leute verhalten": Gegner und Befürworter von "Stuttgart 21" würden sich zwar theoretisch gerne treffen - doch so schnell werden sie kaum an einem runden Tisch zusammenfinden. mehr...

Tausende demonstrieren gegen Stuttgart 21 Walter Sittler gegen Stuttgart 21 "Weitermachen ist Sturheit"

Für Schauspieler Walter Sittler geht es beim Protest in Stuttgart nicht nur um den Bahnhof, sondern darum, was Politiker nicht tun dürfen. Zum Beispiel sollten sie keinen "irrwitzig" teuren Bahnhof bauen, der schlechter geplant ist als ein Einfamilienhaus. Interview: Susanne Klaiber mehr...

Grosskundgebung und Schweigemarsch gegen 'Stuttgart 21' Protest gegen "Stuttgart 21" Die Stille vor dem Sturm

Auch am Freitagabend haben Zehntausende gegen das Bahn-Neubauprojekt "Stuttgart 21" demonstriert - es war wohl die bislang größte Kundgebung. Mit der Wut der Bürger wächst auch die Angst der Politik, bei der nächsten Wahl abgestraft zu werden. Von D. Deckstein mehr...

Schröder unter Druck Reformstreit in der SPD "Schröder muss endlich sozialdemokratische Politik machen"

Prominente SPD-Landespolitiker sind mit Personal und Politik der Schröder-Regierung unzufrieden: Angesichts der katastrophalen Umfragewerte fordern sie immer lauter eine Kabinettsumbildung. Die hessische Landeschefin Andrea Ypsilanti legt dem Kanzler gar den Rücktritt von der Parteispitze nahe. mehr...

Franz Müntefering Nach dem Wechsel in der Parteispitze SPD streitet über Weg aus dem Stimmungstief

Nach dem überraschenden Wechsel an der SPD-Spitze geht der parteiinterne Streit über den richtigen Reformkurs weiter: Der Chef des NRW-Landesverbandes, Harald Schartau, forderte Nachbesserungen bei den Betriebsrenten. Dagegen erklärte der designierte Parteichef Franz Müntefering: "Da gibt es nichts zu korrigieren. Die Beschlüsse stehen." mehr...

Sozialdemokraten im Stimmungstief SPD streitet über Personal und Profil

In der SPD ist eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Personalveränderungen entbrannt. Anlass war die Forderung des niedersächsischen Landesvorsitzenden Wolfgang Jüttner nach einer Kabinettsumbildung. Von Von Nico Fried mehr...

Baden-Württemberg Teufel erklärt seinen Rücktritt

Nach 14 Jahren ist die Ära von Erwin Teufel zu Ende gegangen. Der Ministerpräsident hatte sich erst nach monatelangem CDU-internem Machtkampf dazu bereit erklärt, sein Amt niederzulegen. mehr...

Teufel (dpa) CDU Baden-Württemberg Königsmörder oder Merkels Kandidatin?

Nach wochenlangen Querelen hat Ministerpräsident Teufel seinen Rücktritt angekündigt. Nun droht ein Machtkampf: Fraktionschef Oettinger wartet schon seit Jahren auf seine Chance, Kultusministerin Schavan gilt als Vertraute der CDU-Chefin. mehr...

Verstrickung in Döring-Affäre Auch Teufels Justizministerin tritt zurück

Wegen ihrer Verstrickung in die Umfrage-Affäre des zurückgetretenen Wirtschaftsministers Walter Döring hat nun auch die baden-württembergische Justizministerin Corinna Werwigk-Hertneck (beide FDP) ihr Amt niedergelegt. mehr...