Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Bis in den Tod Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche

"Winter's Tale" strotzt vor lebensüberdauernden Gefühlen. "Und morgen Mittag bin ich tot" liefert die Chronik eines Lebensendes. In "Madame empfiehlt sich" kämpft eine fluchende Catherine Deneuve mit dem Älterwerden. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Der letzte Weynfeldt Martin-Suter-Verfilmungen im ZDF Festspiele für das Kopfkino

Martin Suters Romane gelten schon als Bestseller, bevor sie überhaupt erscheinen. Das ZDF hat zwei seiner Bücher verfilmt, heute läuft der Der Teufel von Mailand. Doch Suters Fähigkeit, das Kopfkino des Lesers in Gang zu setzen, ist eine große Herausforderung für Filmemacher und Schauspieler. Stefan Kurt meisterte sie mit Bravour. Eine Begegnung. Von Moritz Baumstieger mehr...

Filmgespräch mit Dominik Graf Fünfseen-Filmfestval Jäger und Gejagte

Zum Abschluss des Festivals erzählen drei Filmemacher drei Geschichten von der selben Mördersuche im Thüringer Wald. mehr...

OLIVER STORZ Zum Tod von Oliver Storz Der entscheidende Ton

Die Stimme, ein Jazz-Moment: Oliver Storz war ein großer Regisseur, heiter, traurig, punktgenau. Noch im hohen Alter wirkte er jünger als viele seiner jungen Kollegen. Ein Intellektueller, aber einer, der den Boulevard kannte - mit Leben, Lieben, Leiden. Ein Nachruf von Alexander Gorkow mehr...

Spuren des BÅ°sen ZDF-Film mit Heino Ferch Profiler mit Seele und Joint

Mit dem eigenbrötlerischen Richard Brock hat Heino Ferch im Pilotfilm "Spuren des Bösen" eine Rolle gefunden, auf die er lange warten musste. Und die Quote braucht. Dann geht das ZDF damit in Serie. Von Christopher Keil mehr...

Dreileben - Eine Minute Dunkel "Dreileben" in der ARD Eine öffentlich-rechtliche Keule

Drei Filme, drei Perspektiven, drei Regisseure, ein Experiment - in "Dreileben" wird ein Mord in einem Thüringer Dorf zum Filmexperiment. Die Ausnahme-Filmemacher Dominik Graf, Christian Petzold und Christoph Hochhäusler liefern heute Abend mit ihren Krimis ein künstlerisches Aushängeschild für die ARD. Von Christopher Keil mehr...

Leipziger Tatort ´Todesschütze" Tatort Leipzig "Todesschütze" "Auf ins sinnlose Gefecht"

Ein Ehepaar ist nachts von Jugendlichen zusammengeschlagen worden. Der neue Tatort Leipzig erzählt auch die echte Geschichte vom Alexanderplatz und von allen Grenzgebieten, in denen Rauflust zu Mordlust wird und Bierrausch zu Blutrausch. Das ist klar und hart inszeniert und kippt nur manchmal ins Sentimentale. Von Holger Gertz mehr...

haus und kind im tv, ard Im TV: "Haus und Kind" Stolz und Nachteil

Kann man es auf Dauer mit der etwas zu klugen Ehefrau aushalten? Die ARD zeigt mit "Haus und Kind" einen selten präzisen Film über Frauen, Männer und die freundliche Feigheit der Liebe. Von Christopher Keil mehr...

nina hoss Nina Hoss Wieso Hollywood?

Nina Hoss spielte von Anfang an gute Rollen. Daran hat sich nichts geändert - sie ist nur längst kein "Shooting Star" mehr. Bilder einer deutschen Karriere. Von Ruth Schneeberger mehr...

Dieter Wedel;dpa Filme, Fernsehen und zwei Frauen Wedel über Wedel

Dieter Wedel weiß, dass Bescheidenheit keine Zier ist. Nun hat er seine Autobiographie vorgelegt. Darin erzählt er Dinge, die wir gar nicht wissen wollten. Sein Leben in Bildern. Von Hans-Jürgen Jakobs mehr...

Neue Deutsche Kinofilme Neue Deutsche Kinofilme Die Flügel der Jugend

Das junge deutsche Kino ist härter geworden und erfolgreicher: Die internationale Anerkennung steigt, das Publikum wächst mit. Von Susanne Hermanski mehr...