Öl Gleiche Quellen

Seit Langem versuchen die westlichen Länder, ihre Ölproduktion zu steigern. Umsonst. Heute kommt ein Drittel des Erdöls aus der arabischen Welt, so viel wie seit Mitte der Siebziger nicht mehr. Die Folgen sind gravierend. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Rückbau DDR-Atomkraftwerk Lubmin Nukleartechnik Volle Atomkraft voraus

Auf der Leitmesse zeigt die Branche neue Zuversicht. Für die deutsche Energiewende gibt es Spott. Von Leo Klimm mehr...

US-Ölpreis setzt mit Sprung über 103 Dollar Rekordjagd fort Ölmarkt Ölpreise lassen sich nicht vorhersagen

Gewiss ist nur eins: Irgendwann kehren sich die meisten Trends von allein um. Von Jan Willmroth mehr...

Öl-Förderung in Texas Fossile Energien Weniger Profit, weniger Öl

Exklusiv Es war so schön, das billige Öl. Nun erwartet die Energie-Agentur steigende Preise. Aber warum? Von Michael Bauchmüller mehr...

Klimawandel IEA-Chef Fatih Birol über Klimawandel IEA-Chef Fatih Birol über Klimawandel "Wenn das schiefgeht, sind wir nicht mehr zu retten"

Exklusiv Fatih Birol ist der neue Chef der Internationalen Energieagentur. In seinem ersten Interview in Deutschland warnt er eindringlich davor, den Klimawandel zu ignorieren. Von Markus Balser, Berlin mehr...

Fatih Birol Fatih Birol Fatih Birol "Wer den Klimawandel ignoriert, macht einen fatalen Fehler"

Globales Machtspiel oder normales Marktgeschehen? Der Ölpreis bricht ein. Der neue IEA-Chef sieht vor allem einen Verlierer: das Klima. Interview von Markus Balser mehr...

Umwelt Fünf Jahre bis zur Klimawende

Alte Kohlekraftwerke sollten rasch vom Netz, fordert der Chef der Internationalen Energie-Agentur - auch zum Wohle der Wirtschaft. Von Michael Bauchmüller mehr...

Atomkraftwerk Grafenrheinfeld  Sonnenuntergang Rückbau von Atomanlagen Das große Kraftwerkssterben

Exklusiv Der Rückbau von weltweit fast 200 Atomanlagen bis 2040 wird 100 Milliarden Dollar oder mehr kosten. Nur wenige Länder sind technisch für das große Kraftwerkssterben gerüstet. Experten erwarten ernste Probleme. Von Markus Balser mehr...

Pump jacks are seen in the Midway Sunset oilfield Ungleiche Energiepreise in Europa und den USA Quellen der Angst

Amerika im Gasrausch: In den USA boomt die Förderung von unkonventionellem Öl und Gas, das sogenannte Fracking. Weil die Energiepreise in den Vereinigten Staaten dadurch viel billiger sind, warnen Experten vor dem Ausbluten zentraler Industrien in Europa. Kritiker halten das für Panikmache. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Prognose der Internationalen Energieagentur Gas-Boom in USA bedroht Europas Industrie

Energie ist in Europa teuer - sehr viel teurer als in den USA. Der Schiefergas-Boom kommt der US-Industrie zugute. Leiden werden deutsche und europäische Unternehmen, befürchtet die Internationale Energieagentur IEA. mehr...

Energiewende Weltweite Investitionen in erneuerbare Energien Grüner Boom auf blauem Planeten

Kaum bemerkt vom Ausland setzt der größte Stromverbraucher der Welt auf die Energiewende. China investiert Milliarden in Windparks und Solartechnik und steht damit für einen globalen Trend. Klimabewusstsein ist jedoch selten der Grund für das große Interesse an grünem Strom. Von Markus Balser mehr...

Dürre in Australien Bericht der Internationalen Energieagentur Erderwärmung erreicht "gefährliche Schwelle"

Die Treibhausemissionen steigen auf Rekordwerte. Experten fordern einen radikalen Umbau der Energiebranche. Von Markus Balser, Berlin mehr...

Überschwemmung in Bangladesch Klimakonferenz in Doha Katastrophe voraus

Uns droht eine schreckliche Welt, wenn wir nicht das Klima retten. Doch die Klimaschutzpolitik steht und fällt mit der Energiepolitik - und über die notwendigen Grundsatzentscheidungen können die Delegierten in Doha nicht verhandeln. Es sind die nationalen Entscheidungsträger, die die Energieunternehmen in die Pflicht nehmen müssen. Die Instrumente liegen auf der Hand. Ein Gastbeitrag von Erich Vogt mehr...

Öl Zukunft der Energie Zukunft der Energie USA werden größter Ölproduzent der Erde

Die Zeit der Abhängigkeit von ausländischem Öl geht für die USA zu Ende. Sie überholen einer OECD-Prognose zufolge im kommenden Jahrzehnt sogar Saudi-Arabien als größten Ölproduzent der Erde. Dafür verantwortlich ist aber die umstrittene Fördermethode Fracking, die Umweltschützern ein Graus ist. Von Jannis Brühl und Markus C. Schulte von Drach mehr...

A coal-burning power plant can be seen behind a factory in the city of Baotou, in China's Inner Mongolia Autonomous Region Kohlendioxid-Emissionen Schlimmer als die schlimmste Prognose

Die Anstieg war doppelt so hoch wie erwartet: Im Jahre 2010 hat der Kohlendioxid-Ausstoß auf der Welt um mehr als sechs Prozent zugenommen - trotz Wirtschaftskrise. Das übertrifft selbst die pessimistischsten Prognosen des Weltklimarates. Von Christopher Schrader mehr...

Smoke billows from a power plant on the outskirts of Hefei Illusion Klimaschutz Mehr Treibhausgase als je zuvor

Trotz aller Warnungen und vollmundigen Ankündigungen der Politiker das Klima zu schützen: Die Menschheit bläst immer mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre, warnt die Internationale Energieagentur. Das Ziel, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad zu beschränken, ist kaum noch zu erreichen. Das Leben von Millionen Menschen ist bedroht. mehr...

Ein Mitarbeiter des Kernkraftwerks Krümmel bei Geesthacht während Wartungsarbeiten neben dem Brennelemente-Lagerbecken und dem Flutraum mit dem geöffneten Reaktor. Energiewende: Fragen und Antworten Atomausstieg - und jetzt?

Der neue Atomausstieg ist da: 2022 soll der letzte Meiler vom Netz. Doch der Beschluss der schwarz-gelben Koalition wirft neue Fragen auf: Wie könnte das Modell eines Reserve-Reaktors funktionieren? Was passiert mit der Brennelementesteuer? Und gibt es auch ohne Atomkraftwerke genug Strom? Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr...

Proteste in Libyen Unruhen in Libyen Unruhen in Libyen Angst vor einer neuen Ölkrise

Die internationale Energie-Agentur schlägt Alarm: Falls die Unruhen in Libyen auf weitere Staaten im arabischen Raum übergreifen, ist Europas Versorgung mit Öl gefährdet. Von A. Oldag und K.-H. Büschemann mehr...

Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko BP: Schulterschluss mit Libyen Tiefseebohrung, die nächste

Im Golf von Mexiko hat BP derzeit alle Hände voll zu tun, die nur notdürftig geflickte Ölquelle durch eine Entlastungsbohrung endgültig zu versiegeln. Davon unbeeindruckt beginnt der Konzern eine neue Tiefseebohrung im Mittelmeer. mehr...

A street vendor pushes his cart of goods along a road in front of chimney stacks for a coal-burning power station in Beijing Energie: Verbrauch steigt rasant China überholt die USA

Weit schneller als gedacht hat China die Vereinigten Staaten als weltgrößten Energieverbraucher abgelöst. Problematisch ist, dass China dabei vor allem auf Kohle setzt. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Koehler Urges Higher Gas Prices Energieexperten schlagen Alarm Adieu, billiges Öl

Horrorszenario der Internationalen Energie-Agentur: Nach der Ölpest im Golf von Mexiko sind Engpässe und steigende Preise wahrscheinlich. Nötig ist nicht weniger als eine Energierevolution. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

An exhausted oil-covered brown pelican tries to climb over an oil containment boom along Queen Bess Island Pelican Rookery BP-Unfall erschüttert die Branche Apokalypse in Öl

Auf die Felder tief unter dem Meer hoffte die ganze Ölindustrie. Die Katastrophe vor der US-Küste könnte aber zu strengen Förderauflagen führen - und sogar die Weltwirtschaft gefährden. Von Silvia Liebrich mehr...

Energie Energieversorgung Energieversorgung "Es braucht vier neue Saudi-Arabiens"

Die Internationale Energie-Agentur hat ihren Jahresbericht vorgestellt. Ihr Chefvolkswirt Fatih Birol über Öl-Engpässe, erneuerbare Energien und das Klima. Interview: Michael Bauchmüller mehr...

Energie Bio-Kraftstoffe Bio-Kraftstoffe Energiequellen mit nachwachsenden Problemen

Schon lange war eine Verknappung von Erdöl abzusehen. Doch der nachwachsende Bio-Kraftstoff für die Fahrzeugtanks galt zwar als Verheißung, stößt aber zunehmend auf Kritik. Von Wolfgang Roth mehr...

Ölfässer, AP Rohstoffe Hoher Ölpreis und kein Ende

Opec-Präsident Khelil hält einen Ölpreis von 200 Dollar je Barrel für möglich. Die zentrale Frage bleibt: Wann wird der Welt das Öl ausgehen? Von Simone Boehringer mehr...