Ärztemangel Die Kehrseite des Spezialistentums Eastern Germany Faces Shortage Of Country Doctors

Die Medizinerverbände warnen vor einem grassierenden Mangel an Hausärzten, die gesetzlichen Krankenkassen sehen dagegen nur Lücken auf dem Land - und rügen, dass Studenten heute allesamt Spezialisten werden wollen. Von Guido Bohsem mehr...

Wartezeit Arzttermin Plan in Koalitionsverhandlungen Ärzte kritisieren Vorstoß zu Wartezeit-Verkürzung

Maximal vier Wochen Wartezeit für einen Termin beim Facharzt - klingt nach einem guten Plan, doch die Umsetzung ist fraglich. Ärztevertreter machen aus mehreren Gründen mobil gegen die Neuregelungen, die in den Koalitionsverhandlungen vereinbart wurden. mehr...

Behandlungsfehler - Illustration Honorarverhandlungen 800 Millionen Euro mehr für Ärzte

Die Honorare der niedergelassenen Ärzte sollen im kommenden Jahr kräftig steigen - im Durchschnitt um mehr als 5000 Euro pro Mediziner. Vielen ist die Erhöhung noch zu klein. Von Guido Bohsem mehr...

Befragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Patienten klagen über fehlende Fachärzte

Orthopäden und Augenärzte verlangen ihren Patienten besonders viel Geduld ab. Wochenlange Wartezeiten sind keine Seltenheit - vor allem nicht für Kassenpatienten und Ostdeutsche. mehr...

Geschmacklose Politiker-Äußerungen Weihnachtsrabatt für Nazi-Vergleiche

Ein CDU-Mann vergleicht die NPD-Ächtung mit der Judenverfolgung, ein Pirat eine Zeitung mit dem Völkischen Beobachter und ein Ärzte-Vertreter stellt Merkel in eine Linie mit Hitler. Kurz vor Weihnachten scheint es im Trend zu liegen, sich in der Wortwahl zu vergreifen. Von Oliver Klasen mehr...

Bestechung im Gesundheitswesen Minister Bahr erwägt Anti-Korruptions-Gesetz für Ärzte

Bestechliche Ärzte stärker als bisher zur Rechenschaft ziehen - das fordern die Krankenkassen. Gesundheitsminister Bahr prüft jetzt ein entsprechendes Gesetz, denn bisher können zumindest freiberufliche Ärzte wegen Korruption nicht strafrechtlich belangt werden. Nina von Hardenberg mehr...

Gesetzesinitiative Koalition will Verträge und Gehälter von Kassenchefs schärfer kontrollieren

Exklusiv Der Widerspenstigen Zähmung: Union und FDP wollen die Verträge von Kassen-Vorständen und damit auch deren Gehälter stärker kontrollieren. Nach SZ-Informationen verständigten sich die Gesundheitspolitiker der Koalition auf eine entsprechende Gesetzesinitiative. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Aerzte drohen mit Arbeitsniederlegung Streit um Honorarerhöhung Ärzte proben den Aufstand

Verheddert im Regelwerk: Ohne die Fallstricke in ihren eigenen Auflagen hätten die Kassenärzte wohl mehr als 270 Millionen Euro Honorarsteigerung herausschlagen können. Nun aber ist es zu spät - und die Grundsatzfragen sind weiterhin ungeklärt. Von Guido Bohsem mehr...

Aerzte beharren auf Honorarsteigerung Honorarstreit mit Krankenkassen Verhandlungen gescheitert - Ärzte stimmen über Streiks ab

Die Gespräche zwischen Ärzten und Krankenkassen sind vorerst gescheitert: Die Vertreter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung haben den Verhandlungstisch überraschend verlassen. In einer Urabstimmung sollen die Ärzte nun über Arbeitsniederlegungen entscheiden. Noch im September drohen erste Warnstreiks und Praxisschließungen. mehr...

Ärztevertreter tagen in Berlin Honorar-Streit mit Krankenkassen Ärzte wollen Honorarsteigerung einklagen

Sie hatten 3,5 Milliarden Euro mehr Honorar gefordert, bekommen sollen sie nicht einmal ein Zehntel: Die niedergelassenen Ärzte sind nach den Honorargesprächen mit den Krankenkassen unzufrieden und wollen jetzt Klage erheben. Sollte es zu keiner "einvernehmlichen Lösung" kommen, könnten in der kommenden Woche viele Praxen geschlossen bleiben. mehr...

Streit ums Geld für Deutschlands Ärzte Streit über Ärztehonorare 270 Millionen Euro mehr - nein danke!

Die Kassenärzte hatten im Honorarstreit mit den Krankenkassen 3,5 Milliarden Euro gefordert. Ein Schlichter hat nun entschieden, dass sie im nächsten Jahr lediglich 270 Millionen Euro zusätzlich bekommen sollen. Die Mediziner sind empört. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Einigung im Streit über Honorare Ärzte bekommen mehr Geld

Kompromiss im Honorarstreit: Die Ärzte wollten viel mehr Geld - jetzt bekommen sie ein bisschen mehr. Dennoch: Im Schnitt könnten es etwa 2000 Euro zusätzlich für jeden Arzt pro Jahr sein. mehr...

Neues Online-Ranking Ärzte wollen Krankenkassen im Internet bewerten

Dass Patienten die Leistungen ihrer Ärzte im Internet beurteilen, ist längst Alltag. Jetzt starten die Mediziner selbst ein neues Bewertungsportal: Öffentlich beurteilen sie dort die Leistungen der 140 gesetzlichen Krankenversicherungen. Die Patienten sollen davon profitieren. mehr...

Honorarstreit der Ärzte Zahlreiche Praxen bleiben trotz Einigung geschlossen

Kassen und Ärzte haben sich im Honorarstreit geeinigt - doch zahlreiche Praxen bleiben trotzdem geschlossen. Etwa 30.000 Mediziner und Praxismitarbeiter wollen weiterhin auf die Straße gehen, da sie ihre Ziele noch nicht verwirklicht sehen. Kassenvertreter kritisieren den Ausstand scharf. mehr...

Verhandlungen mit den Krankenkassen Ärzte fordern zehn Prozent mehr Geld

Auch die Mediziner wollen von den Milliarden-Rücklagen im Gesundheitsfonds etwas abbekommen: Sie verlangen drei Milliarden Euro zusätzliches Honorar - und rufen damit scharfen Protest der Kassen hervor. Von Guido Bohsem und Charlotte Frank mehr...

Bachblüten Gesundheitsversorgung Achtung, IGeL

Für die sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen müssen Patienten die Kosten selbst übernehmen. Doch die meisten IGeL sind umstritten, überflüssig oder sogar schädlich. Ein Internetportal bewertet nun die Leistungen und erklärt, was fragwürdig ist und was etwas taugt. Von Werner Bartens und Guido Bohsem mehr...

Streit um Honorarreform Streit um Honorarreform Der falsche Adressat

Für die Fachärzte sind Berliner Politiker schuld an der Honorarreform. Doch das stimmt nur zum Teil - auch die eigenen Standesvertreter sind verantwortlich. Ein Kommentar von Guido Bohsem mehr...

Honorarreform; AP Neue Ärzte-Honorare Das große Abrechnen

Die Ärzte hatten viel von der Honorarreform erwartet, doch schon jetzt scheint es mehr Mängel als Vorzüge zu geben. Von Charlotte Frank mehr...

Ulla Schmidt Ulla Schmidt plant Gesetzänderung Säumige Patienten sollen zur Kasse gebeten werden

Nach dem Willen der Gesundheitsministerin sollen Ärzte die Kosten für Mahnbescheide und Gerichtsverfahren auf hartnäckige Zahlungsverweigerer abwälzen können. mehr...

Landarzt, dpa Gesundheitsversorgung Ärzte in Grenzen

In einigen Regionen Deutschlands geht bald jeder dritte Hausarzt in den Ruhestand, ohne dass Nachfolger bereitstehen. Das könnte zu Versorungsengpässen führen. Von Guido Bohsem mehr...

Längere Wartezeiten für Kassenpatienten "Zwei-Klassen-Medizin der schlimmsten Weise"

Eine Studie bestätigt, was bisher nur vermutet wurde: Kassenpatienten müssen im Durchschnitt drei Mal so lange auf einen Termin beim Facharzt warten wie Privatversicherte. mehr...

Ärztemangel, dpa Gesundheitsversorgung Warnung vor Medizinermangel

Fast jeder fünfte niedergelassene Arzt in Deutschland steht kurz vor der Rente. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung warnt vor den Folgen - und fordert mehr Geld für den Nachwuchs. mehr...

neuer biergarten tading Tading Ein Biergarten als Kulturgut

Der einst angeblich schönste Biergarten Bayerns ist nur noch eine Baufläche - das Wirtshaus Tading hat für Ersatz gesorgt. Von Anja Perkuhn mehr...

Gesundheitsreform Mediziner: Einkommen Den Kassenpatienten sei Dank

Es müssen nicht immer Privatversicherte sein: Niedergelassene Ärzte mit Kassenpatienten erzielen ein höheres Einkommen als ein Oberarzt im Krankenhaus. Im Schnitt kommen sie auf eine gut sechsstellige Summe. Von Guido Bohsem mehr...

Honorarverhandlungen für Ärzte wieder aufgenommen Krankenversicherung "Die SPD sieht die Ärzte nur als Abzocker"

25.000 Euro und die Zulassung weg: Die SPD will Ärzte hart bestrafen, die Privatpatienten bevorzugen. Epidemieartig regt sich Widerstand. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...