Nach Anschlägen in Ägypten Wenig Sicherheit - keine Freiheit Abdel-Fattah el-Sissi

30 Soldaten fielen im Sinai Anschlägen zum Opfer - an einem Tag. Ägypten kann sich jetzt als Verbündeter im Anti-Terror-Kampf präsentieren. Doch der Staatsapparat von Präsident al-Sisi macht dabei keinen Unterschied zwischen Terror und Opposition im eigenen Land. Von Sonja Zekri, Kairo mehr... Kommentar

Egyptians supporting ousted president Mohamed Morsi protest in Ca Unruhen in Ägypten Al-Qaida stachelt Mursi-Anhänger auf

Al-Qaida-Chef al-Zawahiri schaltet sich in den Konflikt in Ägypten ein. Demokratie tauge nicht als Weg zur islamischen Herrschaft, heißt es in einer im Internet veröffentlichten Audiobotschaft. US-Außenminister Kerry schwächt seine umstrittenen Äußerungen dagegen ab. mehr...

Ägypten McCain warnt vor "totalem Blutvergießen"

Präsident Obama persönlich hatte sie nach Ägypten geschickt: Die US-Senatoren McCain und Graham sind über die Lage in Kairo entsetzt. Anders als US-Außenminister Kerry nennen sie die Absetzung Mursis einen Putsch - und sparen nicht mit deutlichen Worten. mehr...

Ägypten Gewalt Muslimbrüder Militärregierung Neue Macht des ägyptischen Militärs Zweifel gelten als Verrat

Ägyptens Revolutionäre von 2011? Verstummt oder verstört. Institutionen der Mäßigung? Liegen nun auf Linie des Militärs. Nach fünf Tagen mit 1000 Toten zeigt sich: Der Sicherheitsapparat ist zurück im Zentrum der Macht, die Politik ist fast komplett kollabiert. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Ägypten nach Mubarak Präsidentenwahl in Ägypten Präsidentenwahl in Ägypten Wie zu Zeiten Mubaraks

Kaum mehr jemand traut sich, Kritik an Abdel Fattah al-Sisi zu äußern, sein Sieg bei der Präsidentenwahl in Ägypten steht außer Frage. Damit wird die Wahlbeteiligung zum Maßstab seiner Legitimität. Für den Armeechef ist das ein Problem. Von Sonja Zekri mehr...

Alaa Abdel Fattah Schnellgericht in Kairo Ägyptischer Blogger zu 15 Jahren Haft verurteilt

15 Jahre Gefängnis für den prominenten Blogger Alaa Abdel Fattah: Dem Aktivisten wird der Verstoß gegen das Demonstrationsrecht vorgeworfen. Nun wachsen die Sorgen, was das Urteil für die Menschenrechtslage in Ägypten bedeutet. mehr...

Muslimbrüder Prozess gegen Ägyptens Ex-Präsidenten Mursi will sich selbst verteidigen

In Kairo beginnt der Prozess gegen den entmachteten Präsidenten Mursi. Ihm wird Landesverrat und die Verantwortung für den Tod von Demonstranten vorgeworfen. Islamisten kündigen zum Prozessauftakt Großdemonstrationen an - und wollen eineinhalb Millionen Bürger auf die Straße bringen. Von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Ägypten Ausschuss billigt umstrittenen Verfassungsartikel

Ein ägyptischer Sonderausschuss hat einer neuen Verfassung zugestimmt - und damit zugleich einen umstrittenen Artikel gebilligt. Dieser soll Militärprozesse gegen Zivilisten unter bestimmten Bedingungen ermöglichen. Gegner der Regelung befürchten, dass der Artikel gegen Demonstranten genutzt werden könnte. mehr...

Ägypten USA und EU verurteilen Massen-Todesurteile

Bei einem Massenprozess in Ägypten soll gegen 529 Mitglieder der verbotenen Muslimbruderschaft die Todesstrafe verhängt worden sein. Die verurteilten Islamisten waren nach Ansicht des Gerichts an gewalttätigen Protesten beteiligt. Die USA und die EU üben scharfe Kritik. mehr...

File photo shows Egypt's Defense Minister al-Sisi during news conference in Cairo on release of seven members of Egyptian security forces kidnapped by Islamist militants in Sinai Rücktritt als Armee-Chef in Ägypten Al-Sisi kündigt Kandidatur für Präsidentschaftswahl an

Der starke Mann der ägyptischen Politik, Abdel Fattah al-Sisi, tritt als Militärchef zurück. Doch dies bedeutet alles andere als einen Machtverzicht. Die Reaktion der Muslimbrüder kam prompt. mehr...

Islamisten in Ägypten Ägypten Ägypten Islamisten wollen Pyramiden zerstören

Die Pyramiden sind das pharaonische Erbe Ägyptens, doch für manche Islamisten sind sie "Symbole der Gotteslästerung". Sie rufen zu ihrer Zerstörung auf. Dass der Staat nicht darauf reagiert, geschweige denn die Islamisten dafür belangt, sagt viel über den Zustand des Landes. Von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Proteste in Ägypten Demonstrationen in Ägypten Demonstrationen in Ägypten Zehntausende protestieren gegen Präsident Mursi

Es ist die größte Demonstration seit Beginn seiner Präsidentschaft: Zehntausende Menschen sind in Kairo gegen die umstrittene Verfassungserklärung Mohammed Mursis auf die Straße gegangen. Bei heftigen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Jugendlichen wurde ein Mann getötet. mehr...

Opposition rally over Morsi decrees in Tahrir Square Massenproteste gegen Mursi Neue Wut auf dem Tahrir

In Ägypten regt sich weiter Widerstand gegen Präsident Mursi. Zehntausende Demonstranten versammelten sich am Abend auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Am Rande kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei. mehr...

Ägypten in der Krise Islamisten wollen Verfassungsentscheid vorziehen

Die Richter streiken, die Proteste halten an. Jetzt haben sich die ägyptischen Islamisten etwas Neues ausgedacht: Das Volk soll im Schnellverfahren den umstrittenen Verfassungsentwurf beschließen, um die Krise zu beenden. mehr...

Ägypten nach Mubarak Proteste gegen Mursi Proteste gegen Mursi Die Revolution kehrt auf den Tahrir-Platz zurück

Meinung Vom ersten frei gewählten Präsidenten Ägyptens zum Hassobjekt der Massen: Mohammed Mursi und seine Muslimbrüder haben massiv an Ansehen verloren - droht nach den wütenden Protesten nun auch der Sturz des Diktators auf Zeit? Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Ägypten Kairo Mursi Ägyptischer Verfassungsentwurf Gesetze aus der Feder der Islamisten

Die Muslimbrüder geben das überstürzte Verfassungsvotum als Befreiungsschlag in einer festgefahrenen Lage aus. Doch für die Oppositionellen, die demonstrierend durch Kairos Straßen ziehen, bietet es Anlass zur Sorge: Die Gesetze, über die hinter dicken Mauern abgestimmt wird, tragen eindeutig die Handschrift der Islamisten - und die Scharia soll wichtigste Grundlage der Justiz bleiben. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Proteste in Ägypten Wegen Mursis Machtfülle Wegen Mursis Machtfülle EU-Parlamentspräsident will Ägypten-Hilfe stoppen

Der internationale Druck auf Ägyptens Präsident Mursi wächst. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat offen damit gedroht, wegen des "Staatsstreichs" Hilfszahlungen an das Land zu stoppen. Eine plurale Demokratie müsse entstehen. Auch Außenminister Westerwelle warnt. In Ägypten zeigen neue Massendemos die tiefe Spaltung der Gesellschaft. mehr...

Ägypten Mursi Verfassung Proteste in Ägypten Mursi kündigt Referendum zur Verfassung an

Die Ägypter entscheiden noch im Dezember über den umstrittenen Verfassungsentwurf von Präsident Mursi. Die Vorlage, die sich auf die Prinzipien der Scharia als die "wichtigste Quelle der Gesetzgebung" stützt, hat auch heute wieder Tausende zu Massendemonstrationen auf die Straße getrieben. mehr...

Pro-Morsi demonstration in Cairo Reaktion auf Proteste Ägyptens Verfassungsgericht stellt Arbeit ein

Das ägyptische Verfassungsgericht sieht sich von den Protesten islamistischer Demonstranten unter Druck gesetzt. Es vertagt nun ein Verfahren, das über die Rechtmäßigkeit von Ägyptens Verfassunggebender Versammlung entscheiden soll, und setzt seine Arbeit bis auf weiteres aus. mehr...

Supporters of Egyptian President Mohamed Mursi shout slogans in front of the Supreme Constitutional Court in Maadi Machtkampf in Ägypten Richter wollen Verfassungsreferendum boykottieren

Ägyptens Präsident Mursi will per Referendum eine Verfassung durchsetzen, die der Scharia noch stärkeres Gewicht verleiht. Doch die Richter kündigen an, die Aufsicht zu verweigern - ohne ihre Kontrolle könnte der Volksabstimmung die Rechtmäßigkeit fehlen. mehr...

Ägypten nach Mubarak Verfassungsgericht in Ägypten Verfassungsgericht in Ägypten Mursis letzte Chance

Ägyptens Oberste Richter vertagen nach Drohungen ihre Entscheidung über den umstrittenen Verfassungsentwurf von Präsident Mohammed Mursi - und könnten ihm gerade dadurch eine Hintertür öffnen. Von Tomas Avenarius, Kairo mehr...

Oppositionelle auf den Straßen Kairos Proteste in Ägypten Anti-Mursi-Demonstrationen entladen sich in Gewalt

Marsch auf den Präsidentenpalast: In Kairo haben Zehntausende Menschen gegen die Politik von Mohammed Mursi und seine Muslimbrüder demonstriert. Die Regierungsgegner versuchten, Straßensperren zu durchbrechen. Mursi soll auf Anraten seiner Leibwächter den Palast durch einen Hintereingang verlassen haben. mehr...

Anti-Mursi protesters shout slogans and scuffle with members of the Republican Guard in front of barricades around a road leading to the presidential palace in Cairo Fernsehauftritt des ägyptischen Präsidenten Mursis Rede stachelt Opposition zu weiteren Protesten an

Die Fernsehansprache ist für die Demonstranten ein "unseriöses" Gesprächsangebot: Ägyptens Präsident Mursi zeigte kaum Kompromissbereitschaft, gab aber seinen Widersachern die Schuld an der Gewalt. Jetzt wirkt auch US-Präsident Obama auf den islamistischen Staatschef ein. mehr...