X

Anzeige

Die Entdeckung der Langsamkeit - Wandern auf dem Jesus Trail

Anschließend verläuft der Weg über die Klippen von Arbel, von denen sich ein traumhafter Blick auf den See Genezareth und die Golanhöhen eröffnet, die Israel seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzt hält. In den Höhlen unter den Klippen verschanzten sich einst Rebellen vor den Schergen des Herodes. An Moscheen, Synagogen und Kirchen vorbei führt der Jesus Trail auch zu einem Heiligtum der Drusen, einer Religionsgemeinschaft, die sich im 11. Jahrhundert aus dem Islam heraus entwickelte und deren Anhänger vor allem in Israel und Syrien leben. Von hier aus windet sich der Weg einen kleinen Hang hinab - und die Wanderer betreten eine andere Welt. Eben noch in einem Tempel aus weißem Marmor stehen sie jetzt zwischen den Ruinen eines arabischen Dorfes, das 1948 von der israelischen Armee zerstört wurde. Nur ein bescheidenes Minarett ist erhalten geblieben, in dem heute eine weiße Eule nistet.

Bild: Ausblick von den Arbel-Klippen

Bild: dpa-tmn

21. Dezember 2012, 10:07 2012-12-21 10:07:15

zur Startseite