Türkei In Türkei festgenommener Deutscher wieder frei

Am Flughafen Antalya wurde das Ehepaar festgenommen.

(Foto: imago/ITAR-TASS)

Er darf das Land allerdings vorerst nicht verlassen. Ihm und seiner Frau werden Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen.

Nach der Freilassung seiner Frau ist nun auch der im südtürkischen Antalya festgenommene Deutsche aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Er dürfe das Land jedoch vorerst nicht verlassen, meldete die türkische Nachrichtenagentur DHA.

Das deutsche Ehepaar mit türkischen Wurzeln war vergangene Woche am Flughafen der Touristenhochburg festgenommen worden. Sie besitzen nach eigenen Angaben nur die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die Frau war vier Tage später ohne Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden, wie ihr Anwalt dem Auswärtigen Amt mitteilte. Den beiden werden Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen, die von der türkischen Regierung für den Putschversuch am 15. Juli 2016 verantwortlich gemacht wird.

"Die türkischen Medien berichten ganz anders"

Lässt sich die Eskalation im deutsch-türkischen Konflikt stoppen? Maischbergers Gäste suchen Antworten, finden aber keine. Dafür äußert sich die Integrationsbeauftragte zu Gaulands Entsorgungs-Phantasien. TV-Kritik von Ruth Schneeberger mehr ...

Die Inhaftierung einer zunehmenden Zahl von Deutschen in der Türkei hat zu einer schweren Krise in den Beziehungen zwischen den Regierungen in Berlin und Ankara geführt. Unter anderem sitzen der Welt-Korrespondent Deniz Yücel und der Menschenrechtler Peter Steudtner in Untersuchungshaft. Nach der Festnahme des Ehepaares in der vergangenen Woche hatte das Auswärtige Amt seine Reisehinweise für die Türkei erweitert. Es warnt Türkei-Touristen nun vor willkürlichen Festnahmen auch in Urlaubsgebieten.

Festgenommene Deutsche in der Türkei: Anonymer Tippgeber informierte Behörden

Ende vergangener Woche war im Badeort Antalya ein deutsches Paar festgenommen worden. Der Ehemann soll der Gülen-Bewegung angehören. Von Lena Kampf und Andreas Spinrath mehr...