Rhein Für schnellere Vertiefung

Die Bundesländer am Rhein haben eine schnelle Vertiefung des Flusses für die Binnenschifffahrt angemahnt. Laut Plan soll die Fahrrinne bis 2031 ausgebaggert werden.

Die Bundesländer am Rhein haben eine schnelle Vertiefung des Flusses für die Binnenschifffahrt angemahnt. Die Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kritisierten am Montag bei einer Rhein-Konferenz in Düsseldorf, dass die aktuelle Planung vorsehe, die Fahrrinne erst bis 2031 zu vertiefen. Angesichts der Zunahme der Güterströme auf Straße und Schiene müsse die Fahrrinne von St. Goar bis Mainz viel rascher ausgebaggert werden. "Wir kommen mit dem Güterverkehr im Mittelrheintal nicht mehr zurecht. Das muss schneller gehen", sagte Volker Wissing (FDP), Verkehrsminister von Rheinland-Pfalz. Bei Niedrigwasser kommt es häufig zu Einschränkungen der Rheinschifffahrt. Die Länder wollen zudem den Anschluss von Mosel und Neckar an die Rheinschifffahrt verbessern.