Reaktionen auf Scholz-Interview "Gewalt ist Liebe und das #Gefahrengebiet ist Demokratie"

Protest im Hamburger Gefahrengebiet: Kissenschlacht auf der Reeperbahn.

Gefahrengebiet? Hat sich bewährt! Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat im SZ-Gespräch seinen harten Kurs beim Thema innere Sicherheit verteidigt. Dafür schlägt ihm beißender Spott entgegen. Die Reaktionen aus dem Netz im Storify.

Von Sebastian Gierke

Als Roter Sheriff wird er beschimpft, doch Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) steht zu den Gefahrengebieten, die die Polizei in der Stadt ausgerufen hat. "Das Instrument hat sich bewährt und wird sich weiter bewähren", sagte er in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Schließlich habe die Polizei bei Kontrollen Schlagwerkzeuge und Feuerwerkskörper gefunden. Auf Twitter und Facebook wird nach der Veröffentlichung des Interviews diskutiert. Die Reaktionen im Storify: