Politik kompakt USA haben einen Angriffsplan gegen Iran

Ultima ratio im Atomstreit: Die US-Streitkräfte haben einen Angriffsplan auf Iran vorbereitet - sagt Generalstabschef Mullen. Eine Invasion hält der Offizier allerdings für äußerst riskant.

Kurzmeldungen im Überblick

Die US-Streitkräfte haben nach eigenen Angaben einen Angriffsplan gegen Iran vorbereitet. Generalstabschef Admiral Mike Mullen sagte in einer US-Fernsehtalkshow an diesem Sonntag aber auch, er halte eine Invasion in Iran eher für eine schlechte Idee. Mullen hat bereits mehrfach erklärt, dass eine militärische Intervention in Iran wegen der Reaktionen im Mittleren Osten nicht kalkuliert werden könne.

Zugleich sei es aber inakzeptabel, dass Teheran möglicherweise an der Entwicklung von Atomwaffen arbeite. Im Fernsehsender NBC sagte er nun, ein Militärschlag gegen Iran sei eine Option. Sollte es dazu kommen, hätten die Streitkräfte einen Plan zur Hand. Details nannte er nicht.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten, warum eine neue Datei bei Wikileaks Rätsel aufgibt, wie die russische Polizei gegen Oppositionelle vorgeht und warum die Ermittlungen gegen den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore wegen sexueller Belästigung eingestellt werden.