Österreich Das Zäunchen

Wenn es die Europäer nicht schaffen, dann machen es die Österreicher halt selbst: Sie schotten sich gegen Flüchtlinge ab. An der Grenze zu Slowenien gibt es jetzt Maschendraht - mit einigen Löchern.

Von Cathrin Kahlweit

Bei Spielfeld ist die Südsteiermark wirklich besonders romantisch. Und sehr still. Weiche Hügel in der Nachmittagssonne, laue Winde, Weinstöcke an steilen Hängen, kleine Winzerhäuser. Wenn man nicht aufpasst und die schmalen Straßen zwischen den Weinbergen entlangkurvt, ist man plötzlich in Slowenien, ohne Ankündigung, ohne Grenzzaun. Hoppla, schon Ausland.

Auch Helmut Strobl hat hoch oben auf der Spielfelder Seite sein Haus, es ist ein schönes Haus mit grün-weiß gestreiften Fensterläden und einer Sitzbank auf dem Grat. Wenn der 72-Jährige vom ...