Joachim Gauck "Europa sollte mehr tun"

Der Bundespräsident über die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer, Wohlstand und Wiedergutmachung für Griechenland.

Interview von Constanze von Bullion, Nico Fried und Wolfgang Krach

SZ: Herr Bundespräsident, es gibt Kriege an der Peripherie Europas, eine Schuldenkrise in der EU, ein Flüchtlingsdrama im Mittelmeer - nur Deutschland geht es gut. Sind wir eine Insel der Seligen?

Joachim Gauck: Solche Inseln gibt es zwar nicht. Allerdings muss man schon sagen, dass wir, verglichen mit sehr vielen Menschen auf dieser Welt, ausgesprochen gut dran sind. Wir leben in Frieden, in Freiheit und viele von uns auch im Wohlstand. Trotzdem dürfen wir uns nicht selbstzufrieden zurücklehnen. Unsere ...