Temperaturen am Wochenende 20 Grad im November

Ideales Wetter, um im Garten zu arbeiten - oder wandern zu gehen.

(Foto: dpa)
  • Der Südwesten Deutschlands darf sich über ein Spätsommer-Intermezzo im November freuen.
  • Der Deutsche Wetterdienst sagt für Samstag in Teilen Deutschlands Temperaturen bis 21 Grad voraus.
  • Zum Anfang der neuen Woche wird es dann allerdings kühl.

Milde Temperaturen am zweiten November-Wochenende

Winterjacken können im Schrank bleiben: Das Wetter hält zumindest für den Südwesten Deutschlands an diesem Wochenende noch einmal angenehm milde Temperaturen bereit. Zu verdanken ist das dem Hochdruckgebiet Tomoka, das in weiten Teilen Europas für sonniges Herbstwetter sorgt.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) zieht am Samstagmorgen eine Warmfront in Stuttgart ins Land. Die Sonne bleibe aber zunächst hinter einer Wolkendecke verborgen. Bei 14 Grad im Osten und bis zu 21 Grad am Oberrhein soll es im Laufe des Tages trotzdem relativ warm werden.

Das Regengebiet über der Osthälfte Deutschlands zieht in den nächsten Stunden ostwärts ab; dahinter kommt es allerdings bei vielfach starker oder geschlossener Bewölkung noch zeitweise zu Nieselregen. Im Süden bleibt es meist trocken.

In der Nacht zum Sonntag erwarten die Meteorologen vor allem südlich der Schwäbischen Alb schlechte Sicht durch Nebel auf den Straßen. Tagsüber soll sich dann beinahe überall die Sonne zeigen.

Ideales Bergwetter

Wer am Wochenende einen Ausflug in die Alpen geplant hat, den erwartet ideales Bergwetter: viel Sonne und milde Temperaturen. Im Alpenraum könnten dem DWD zufolge die Bedingungen für Wanderer nicht besser sein. Zwar zeigt sich der Himmel durch hohe Schleierwolken nicht überall wolkenlos - das ändert an den nahezu sommerlichen Temperaturen aber wenig.

Kühle Temperaturen zum Wochenstart

Lange halten die spätsommerlichen Temperaturen jedoch nicht: In der kommenden Woche kühlt es demnach wieder ab.