Stuttgart Mann beißt städtischem Bediensteten das Ohr ab

  • Zwei Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes wollten am Sonntag eine Schlägerei in der Stuttgarter Innenstadt schlichten.
  • Dabei wurde einem der Männer von einem 34-Jährigen das Ohr abgebissen.

Schlägerei in der Stuttgarter Innenstadt

Ein 34 Jahre alter Mann hat einem städtischen Bediensteten am Sonntagnachmittag bei einer Auseinandersetzung in der Stuttgarter Innenstadt das Ohr abgebissen.

Zwei Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes, die Falschparker kontrollierten, sahen nach Angaben der Polizei, wie der Mann einem 35-Jährigen vor einer Gasstätte mit der Faust ins Gesicht schlug. Als die beiden Angestellten der Stadt versuchten, den Streit zu schlichten, schlug der 34-Jährige dem 41-jährigen Bediensteten zunächst gegen den Kopf und biss dann dessen 54 Jahre altem Kollegen das Ohr ab.

Küchenmesser in der Jackentasche

Selbst als vier Polizeibeamte hinzu kamen, schlug der 34-Jährige weiter um sich und versuchte, einem Beamten die Waffe zu stehlen. Die Polizisten konnten den Mann schließlich festnehmen und fanden in seiner Jackentasche ein Küchenmesser. Er ist wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannt.

Das vom Angreifer abgebissene und zunächst verloren gegebene Ohr ist gerettet worden. "Das Ohr ist wieder angenäht worden", sagte ein Polizeisprecher am Montagmittag. Der zweite städtische Mitarbeiter erlitt eine Gehirnerschütterung.