Restaurantkritiker Jürgen Dollase "Was Essen angeht, sind wir alle Psychopathen"

Spätlese: die erste Restaurantkritik schrieb Dollase mit 51 Jahren. Davor tourte er jahrelang als erfolgreicher Rockmusiker.

(Foto: Julia Sellmann)

Deutschlands bester Restaurantkritiker Jürgen Dollase kocht selber exzellent - und nicht selten vor Wut. Er schimpft auf die Gestelztheit der Spitzengastronomie ebenso wie auf Mirácoli-Spaghetti und Gourmet-Spießer, die immer nur Foie gras verlangen.

Interview: Sven Michaelsen, SZ-Magazin

SZ-Magazin: Sie waren bis zu Ihrem 35. Lebensjahr ein kulinarischer Analphabet. Wie kam das?

Jürgen Dollase: Ein mit fünf Jahren erlittenes Trauma. Meine Großeltern lebten zur Miete auf einem Bauernhof in Oberhausen-Alstaden. Wenn ich das Wochenende bei ihnen verbrachte, spielte ich mit den Gänsen, die auf dem Hof herumliefen. Eines Sonntags war ich bei den Bauern zum Mittagessen eingeladen. Als ein gebratenes Tier auf den Tisch kam, wurde mir gesagt, dies sei die Gans, mit der ich immer so gern ...