Hamburg Achtjährige entkommt ihrem Entführer

Erst verfolgt er sie mit seinem Auto, dann stößt er sie auf die Rückbank seines Wagens: Ein 27 Jahre alter Mann hat in Hamburg versucht, ein kleines Mädchen zu entführen. Die Achtjährige schaffte es, sich selbst zu befreien.

Ein achtjähriges Mädchen ist in Hamburg einem Entführer durch eine beherzte Flucht entkommen. Der 27-Jährige soll dem Kind am Dienstag im Stadtteil Duvenstedt mit seinem Auto langsam gefolgt sein, wie die Polizei jetzt mitteilte. "Der Fahrer hielt vor dem Kind an, sprang aus dem Fahrzeug und stieß das Opfer auf die Rückbank des Passat."

Als er losfahren wollte, schrie das Mädchen laut um Hilfe - und befreite sich selbst aus dem Wagen. Der Mann konnte zunächst fliehen. Passanten kümmerten sich um die Achtjährige. Weil sich ein Zeuge das Kennzeichen des Autos gemerkt hatte, konnten die Beamten den Halter schnell feststellen. Der 27-Jährige wurde am Mittwoch in seiner Wohnung in Hamburg-Hummelsbüttel festgenommen.

Das Landeskriminalamt ermittelt wegen versuchten Menschenraubs. Der Mann sollte am späten Donnerstagnachmittag vor einen Haftrichter kommen. In Hamburg sei er bisher nicht auffällig geworden, hieß es von Seiten der Staatsanwaltschaft. Weil der Behörde bisher kein Auszug des Bundeszentralregisters vorliegt, sind noch keine Details über mögliche Vorstrafen bekannt.