Attentäter von Boston Zarnajew-Brüder planten Anschlag auf Times Square

Times Square in New York City: Laut FBI sollen die Boston-Attentäter auch für Manhattan Anschlagspläne gehabt haben.

(Foto: dpa)

New York City war das nächste Ziel: Nach FBI-Informationen wollten die mutmaßlichen Boston-Attentäter auch den Times Square in Manhattan angreifen. Sechs Bomben sollen sie dafür schon gebaut haben.

Die mutmaßlichen Boston-Attentäter Tamerlan und Dschochar Zarnajew sollen einen weiteren Anschlag am New Yorker Times Square geplant haben. Dies habe er von der US-Bundespolizei FBI erfahren, sagte Bürgermeister Michael Bloomberg am Donnerstag vor Journalisten.

Drei Tage nach dem Attentat beim Boston-Marathon, bei dem drei Menschen starben und mehr als 200 verletzt wurden, wollten die Zarnajew-Brüder die Bomben auf dem Times Square in New York detonieren lassen, berichtet USA Today. Das soll der festgenommene jüngere Verdächtige, Dschochar Zarnajew, bei einer Vernehmung im Krankenbett gesagt haben. Bereits vor dem Anschlag auf den Boston-Marathon hätten die beiden New York als mögliches Anschlagsziel ausgemacht.

Weitere Bomben waren fertig

Die Information sei "eine schreckliche Erinnerung daran, dass wir Ziele für Terroristen bleiben", sagte Bürgermeister Bloomberg, dessen Stadt noch heute von der Erinnerung an die Terroranschläge vom 11. September 2001 geprägt ist.

Der New Yorker Polizeichef Ray Kelly sagte der Nachrichtenagentur AP zufolge, dass die beiden Brüder bereits weitere Bomben gebaut hätten. Demnach standen sechs Bomben - eine in einem weiteren Schnellkochtopf und fünf Rohrbomben - für Anschläge bereit.

Der zweite Anschlag wurde vereitelt, nachdem die Polizei den Brüdern auf die Spur gekommen war. Bei der Verfolgungsjagd mit der Polizei wurde der 26 Jahre alte Tamerlan getötet, sein jüngerer Bruder konnte nach Stunden der Suche verletzt festgenommen werden.