Zum Tod von Georg KronawitterAbschied vom Kleine-Leute-Sozi

In der Riege der Münchner SPD-Oberbürgermeister kommt Georg Kronawitter immer etwas stiefmütterlich weg. Dabei wirken seine Ideen bis heute nach.

Georg Kronawitter, der nun im Alter von 88 Jahren gestorben ist, war ein Kleine-Leute Sozi, wie es ihn heute in der SPD kaum noch gibt. Unentwegt predigte er, dass die fetten Hammel endlich kräftiger geschoren werden müssten, damit nicht die armen Lämmer alle Lasten tragen müssten.

Bild: SZ Photo/Regina Schmeken 29. April 2016, 13:032016-04-29 13:03:57 © sz.de/kbl/infu/bica