Sitec Aerospace im Visir Laufen für den Frieden

Aktivisten im Landkreis nehmen an Ostermärschen teil

Von Peter Buchholtz, Bad Tölz-Wolfratshausen

Am Ostermontag beteiligt sich die Friedensinitiative des Landkreises am Ostermarsch der Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA). Die traditionelle Wanderung führt vom Treffpunkt am Tölzer Bahnhof um 12 Uhr zehn Kilometer ums Ellbachmoor und zum Zulieferer Sitec Aerospace, der für die Luftfahrtbranche Spezialteile herstellt. "Wir scannen natürlich systematisch das Umland nach Unternehmen", sagt Franz Iberl, Sprecher der BIFA. Auf Sitec Aerospace seien die Initiative aber insbesondere durch den Künstler Franz Wanner aufmerksam geworden, der sich im Vorjahr in einer Video-Installation mit dem Thema "Dual-Use" beschäftigt hat. Mit dem Terminus werden Forschungen oder Produkte bezeichnet, die sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke nutzbar sind. Die Initiative rechnet beim Ostermarsch mit rund 50 Teilnehmern aus München und dem Umland.

Zu einem Dialog mit dem Vertretern von Sitec Aerospace wird es am Ostermontag aber nicht kommen, da im Unternehmen nicht gearbeitet wird. "Die Aktivisten dürfen natürlich bei uns demonstrieren", sagt Geschäftsführer Armin Hilgarth, der sich auf Nachfrage nicht um den Begriff "Dual Use" drückt. "Wir bauen Produkte, die zivil und militärisch eingesetzt werden. Dabei unterliegen wir enormen Auflagen, die wir auch einhalten."

Darüber hinaus findet bereits am Karsamstag der Ostermarsch in Miesbach statt, an dem sich der Arbeitskreis Frieden der SPD beteiligt. Der Marsch startet um 10 Uhr an der Mittelschule, Münchner Straße 9, und endet am Rathaus Miesbach. Der Arbeitskreis Frieden trifft sich um 9 Uhr in Wolfratshausen am alten Krankenhaus in der Gebhardstraße. Wer eine Mitfahrgelegenheit möchte kann sich melden bei Hans Gärtner unter Telefon 08171/408640 oder Ilse Nitzsche unter Telefon 08171/27178. Auch der Ortsverband Geretsried-Wolfratshausen und Umgebung der Partei Die Linke ruft zur Teilnahme am Miesbacher Ostermarsch auf.