Nahverkehr Probefahren im neuen Bus

Eine neue Buslinie zwischen Hechendorf und Fürstenfeldbruck geht am kommenden Montag nach dem Fahrplanwechsel in Betrieb. Zuvor, am zweiten Adventssamstag, kann die Linie 820 kostenlos benutzt werden, teilt das Starnberger Landratsamt mit. In den Bussen stehe auch Wlan zur Verfügung. Der Ammer-Amper-Bus verkehrt werktags im Halbstundentakt. Die erste Fahrt beginnt am Hechendorfer Bahnhof um 5.22 Uhr; der letzte Bus kommt dort um 22.47 Uhr an. Die Strecke führt südlich am Wörthsee vorbei, durchquert Inning, Grafrath und Schöngeising; nach einem Halt an der S-Bahn in Buchenau geht es weiter zur Endstation an der Schöngeisinger Straße in Fürstenfeldbruck.

Die Seefelder freuen sich besonders über die neue Linie 924. Sie verbindet Seefeld im 20-Minuten-Takt mit dem S-Bahnhof Hechendorf, fährt auch Krankenhaus und Schloss an. Am kommenden Sonntag wird der Bus um 10.45 Uhr am Marienplatz in Oberalting von Bürgermeister und Gemeinderäten empfangen. Anschließend drehen sie eine Runde durch den Ort.