Neues Ägyptisches Museum eröffnet

Katzenmumien, Pharaonen und mittendrin Ministerpräsident Seehofer: Mit einem Festakt ist in München das Ägyptische Museum in einem unterirdischen Neubau aus Stahl, Beton und Glas wiedereröffnet worden. Die Bilder.

Das Alte Ägypten ist auch in München zuhause. Obelisken, Sphinx-Figuren und andere pharaonische Versatzstücke zieren wichtige Plätze in der Stadt. Als Krönung ist nun eine der bedeutendsten ägyptischen Sammlungen Deutschlands neu eröffnet worden.

Bild: Alessandra Schellnegger

10. Juni 2013, 15:38 2013-06-10 15:38:58  © Süddeutsche.de/SZ/dpa/afis/segi

zur Startseite