Landsberger Straße Autofahrer öffnet Tür - Radler schwer verletzt

Auto- und Radfahrer müssen aufeinander achten. Zumindest Dooring-Unfälle durch unachtsam geöffnete Autotüren ließen sich leicht vermeiden.

(Foto: dpa)

Der 50-Jährige parkt an der Landsberger Straße und achtet nicht auf den Radfahrer. Der bleibt mit dem Lenker hängen, stürzt und bricht sich die Hüfte.

Ein unachtsamer Autofahrer hat am Freitagabend einen Radfahrer zu Fall gebracht und dabei schwer verletzt. Der 50-Jährige parkte auf der Nebenfahrbahn der Landsberger Straße am rechten Fahrbahnrand.

Als er seine Fahrertür aufmachte, übersah er einen von hinten kommenden 53-jährigen Radfahrer, der mit dem Lenker an der geöffneten Tür hängen blieb und auf die Fahrbahn stürzte. Der 53-Jährige brach sich bei dem Unfall die Hüfte und musste von den alarmierten Sanitätern in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Immer wieder kommt es zu diesen sogenannten Dooring-Unfällen, die für Radfahrer oft auch tödlich enden. Vermeiden lassen sie sich unter anderem durch den sogenannten "holländischen Griff": Indem Autofahrer die Fahrertür grundsätzlich nur mit der rechten Hand öffnen und somit automatisch über die linke Schulter schauen. Der ADFC rät zudem Radfahrern, einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu parkenden Fahrzeugen zu halten.

Besser informiert - mit SZ München