Germering Schmuck und Schnaps als Beute

Auf die "ganz objektive Schwachstelle" in einem Einfamilienhaus weist die Germeringer Polizei angesichts eines aktuellen Falles hin. Über die Terrassentür ist am vergangenen Donnerstag nämlich ein Unbekannter in ein Haus in der Germeringer Jahnstraße eingedrungen. Er hatte diese zwischen 12 und 12.45 Uhr mit einem Schraubenzieher aufgehebelt. In den Wohnräumen erbeutete er Schmuck, einen Rucksack und eine Flasche "Sliwowitz", letzteres stuft die Polizei als "durchaus außergewöhnlich" ein. Der Hausbesitzer schätzt den Schaden auf mindestens 2500 Euro. Die Polizei rät nun zu Zusatzverriegelungen an der Terrassentür und verweist zur finanziellen Unterstützung an das staatlich geförderte Programm "Kriminalprävention durch Einbruchssicherung". Hier könne man mit Zuschüssen von 200 bis 1500 Euro rechnen.