Germering Frau in S-Bahn-Unterführung überfallen

In der Fußgängerunterführung, die vom S-Bahnhof zur Frühlingstraße führt, ist in der Nacht auf Samstag eine 21-jährige Frau von einem Unbekannten bedrängt worden.

Von Petra Fröschl

Auf der anderen Seite der Fußgängerunterführung am Germeringer S-Bahnhof hat sich der Überfall ereignet.

(Foto: Johannes Simon)

Nur weil die Frau zu kreischen begann, konnte sie den Täter in die Flucht schlagen. Trotz einer groß angelegten Suchaktion mit Streifenwagen, Polizeihund und Hubschrauber fehlt von dem Mann jede Spur. Nach Angaben der Polizei befand sich die Frau gegen 1.25 Uhr auf dem Nachhauseweg. Kurz nachdem sie die Unterführung verlassen hatte, bemerkte sie, dass ihr jemand folgte. Als sie sich umdrehen wollte, wurde sie von hinten gepackt. Der Unbekannte hielt ihr den Mund zu, mit dem anderen Arm griff er um die Taille. Als er seinen Griff am Mund lockerte, fing die junge Frau sofort an zu schreien. Der Mann ließ von ihr ab und lief in Richtung Frühlingstraße davon.

Die junge Frau konnte nur eine spärliche Beschreibung von dem Mann abgeben. Er war 1,70 bis 1,80 Meter groß, von normaler Statur und wirkte beim Weglaufen sportlich. Er trug vermutlich ein graues Oberteil und weiße Turnschuhe. Während des Überfalls sprach er kein einziges Wort. Gestohlen hat er der Frau nichts, die Polizei schließt ein Sexualdelikt nicht aus. Im Zuge der andauernden Ermittlungen soll auch überprüft werden, ob der Täter mit der Frau im Bus saß, mit dem Pendler am Wochenende von Westkreuz nach Germering fahren. Zeugen sollen sich unter Telefon 089/89 41 57-0 melden.