20 Fahrzeuge beschädigt Hindernis auf Autobahn

Ein Lastwagen hat auf der Stuttgarter Autobahn ein Eisenteil verloren: 20 Fahrzeuge wurden beschädigt.

20 Personenwagen sind am Freitagmorgen auf der Stuttgarter Autobahn beschädigt worden. Ursache war laut Bericht der Verkehrspolizei ein Eisenteil, das ein Lastwagen auf der Fahrbahn in Richtung Stuttgart verloren hatte. Kurz nach 5.30 Uhr meldeten sich mehrere Autofahrer bei der Polizei, um mitzuteilen, dass nahe der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ein 30 Kilogramm schweres und 1,50 Meter langes Eisengestell auf dem mittleren der drei Fahrstreifen liegt.

Da das Hindernis schwer zu erkennen war, überfuhren 20 Autofahrer das Gestell. Dabei entstanden an den Wagen der Geschädigten - unter ihnen auch Urlauber aus Italien und Frankreich - teilweise erhebliche Schäden. Mehrere Autos waren laut Feuerwehr nicht mehr fahrtauglich, so auch der Wagen eines Paares aus Fürstenfeldbruck, das in den Urlaub fahren wollte. Den gesamten Sachschaden schätzt die Verkehrspolizei auf 10.000 Euro.

Die rechte Spur der Autobahn war zeitweise gesperrt, die defekten Wagen wurden von dort abgeschleppt. Hinweise zu dem Lastwagen, der das Eisenteil verloren hat, liegen der Polizei bislang noch nicht vor. Sie sucht deshalb nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 089/89118-0 entgegen.