Hohenpolding Fahrerflucht nach schwerem Unfall

Einen Kratzer beim Ausparken zu verursachen und dann abzuhauen, ist nicht in Ordnung. Was sich aber ein Autofahrer am Freitag gegen 18.20 Uhr auf der Straße zwischen Hohenpolding und Reinting geleistet hat, geht weit darüber hinaus: Er verschuldete einen schweren Unfall, bei dem sich ein Auto überschlug, fuhr dann aber einfach weiter, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Wie sie mitteilt, war auf der Strecke ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem dunklen VW Golf in einer Rechtskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten. Ihm kam ein Audi entgegen, an dessen Steuer ein 23-jähriger Taufkirchener saß. Der musste ausweichen und kam ins Schleudern, sodass sich das Auto überschlug und gegen einen Strom- und Telefonmasten prallte. Der 23-Jährige und seine 19-jährige Beifahrerin konnten sich selbständig aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug befreien, beide wurden ins Klinikum gebracht. Wer den Unfall bemerkt hat und Hinweise geben kann, soll sich an die Polizei Dorfen wenden, Telefon 08081/93050.