Bayerisches Amateurfilm-Festival Das Programm

Alle Filme und Vorführzeiten auf einen Blick

Freitag 16. März, 16.15 Uhr Eröffnung

16.30 Uhr: Projektion Block A

A01 "Der Weg in die Wildnis", Doku von Ilke Ackstaller (Ebersberg)

A02 "Strauchdiebe", Naturfilm von Eike Wagner (Lauf an der Pegnitz)

A03 "Er läuft wieder", Doku von Albert Schettl (Falkenstein) über einen Elektromotor

A04 "Germeringer Musiknacht 2017", Doku von Dagmar Neumann (München)

A05 "Künstliche Intelligenz", fiktionaler Film von Jürgen Liebenstein (Landshut)

18.55 Uhr: Projektion Block B

B06 "Emil", Doku von Günter Laßmann (Ansbach) über die Geschichte eines Baumes

B07 "Ein Tag wie kein anderer", Doku von Erich Hirsch (Oberhausen bei Weilheim) zum Thema Wasser

B08 "Farbe bekennen", fiktionaler Film von Martin Kochloefl (Landshut)

B09 "Ludwig II.", Doku von Klaus Bichlmeier (Ottobrunn)

B10 "Max", Doku von Helmut Savini (Rain) über einen Tag im Gefängnis

B11 "The Visit", fiktionaler Film von Dominik Helmich (Bamberg) über Außerirdische

Samstag 17. März, 9 Uhr Begrüßung

9.30 Uhr Projektion Block C

C12 "Ein Lebensraum für die Natur", Doku von Gerhard Menzel (Königsbrunn) über eine besondere Wiese im Lechtal

C13 "Abr d'Pilz war scho oh schee", Doku von Georg Merz (Bobingen)

C14 "Reichtum durch Kohle?", Doku von Erich Heucke (Ebersberg)

C15 "Es wird Herbst im Altai", Doku von Toni Ackstaller (Ebersberg)

C16 "Schäuferla, Ayran", fiktionaler Film von Ronja Hemm (Nürnberg/Fürth)

14 Uhr Projektion Block D

D17 "Im Licht des Ayeyarwady", Doku von Anton Wallner (Passau) über Myanmar

D18 "Vampire gibt es nicht", fiktionaler Film von Peter Rohmfeld und der Filmgruppe des Franz-Marc-Gymnasiums Markt Schwaben

D19 "Kein Problem", fiktionaler Film von Horst Orlich (Holzkirchen)

D20 "Der Wind kommt von Norden", Doku von Klaus Fleischmann und Manfred Scholz (Nürnberg/Fürth) über eine DDR-Flucht

16.15 Uhr, Projektion Block E

E21 "Finstere Au", Fiktionaler Film von Philipp Wagner (Passau)

E22 "Dem Himmel so nah", Doku von Gerhard Amm (Nürnberg/Fürth)

E23 "Wildschaden (One Shot)", Fiktionaler Film von Marcus Siebler (Landshut)

E24 "Pssst", Fiktionaler Film von Karl Huber (Ottobrunn)

E25 "Schwuppdiwumm", Fiktionaler Film von Egid Spies und der AG Video der Grundschule Rieden

Sonntag, 18. März, 10 Uhr Matinee

Die besten Filme werden prämiert und nochmals gezeigt, es spielt das Ensemble "Dulcimore", Ende etwa um 13.30 Uhr