Röhrmoos / München Wildbiesler sucht sich das falsche Ziel aus

Ihre Dienstfahrzeuge haben Polizisten immer besonders im Blick. Das musste auch ein dreister Wildbiesler aus Röhrmoos erfahren. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags bemerkte eine Streife der Bundespolizei, dass sich ein Mann vom Nordausgang des Hauptbahnhofs zu den abgestellten Dienstfahrzeugen bewegte. Als dieser auffällig lang zwischen den Funkwagen stehen blieb, ahnten die Polizisten Böses. Tatsächlich: Der 23-jährige Röhrmoos urinierte an den Reifen eines Dienstfahrzeugs. Da auch mehrere Taxifahrer den Wildbiesler beobachteten, erwartet den Mann jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Belästigung der Allgemeinheit.