Medienfavoriten 2012Gefällt mir

Vergessen wir mal die ewige Jagd nach der besten Einschaltquote, die neue Rundfunkgebühr und all die Insolvenzen: SZ-Autoren über ihre Lieblinge im Radio, im Fernsehen, auf Papier und im Digitalen.

Medienfavoriten 2012 – Das Kalenderblatt

Vergessen wir mal die ewige Jagd nach der besten Einschaltquote, die neue Rundfunkgebühr und all die Insolvenzen: SZ-Autoren über ihre Lieblinge im Radio, im Fernsehen, auf Papier und im Digitalen.

Ich bin ein Jetson-Typ. Die Jetsons: Das ist Zukunft, Fortschritt und eine Robotergehilfin namens Rosie. Familie Feuerstein dagegen: Keulen und ausgestorbene Tiere. Pfft. Das eine ist vorne, das andere hinten, das eine ist morgen, das andere ist von gestern. Im Ernst: Wie kann man sich nur für Geschichte interessieren? Für das ganze 333-bei-Issos-Keilerei-Zeugs? Man kann. Sogar ich, der Frau Meyer in Geschichte hatte und Guido Knopp für einen sehr schweren Irrtum hält, kann das. Aber nur mit Hilfe des Bayern-2-Kalenderblattes im Radio. Es ist kenntnisreich, verblüffend und unterhaltsam. So sollte das Radio der Zukunft sein.

Gerhard Matzig

Bild: dapd 31. Dezember 2012, 17:522012-12-31 17:52:21 © SZ vom 31.12.2012/mike