Johannes B. Kerner hat ein ProblemEr ist einfach viel zu gut

Am Ende war er flächendeckend auf dem Bildschirm, sogar die Werbepausen füllte er. Johannes B. Kerner ist ein Moderator voller Ehrgeiz - nur seine eigene Sendung hat der Talker bald nicht mehr. Ein Porträt in Bildern.

Ende der achtziger Jahre war Johannes B. Kerner für den Sender Freies Berlin Fußball-Reporter. Damals konnte man sich in der ersten und zweiten Bundesliga als Journalist noch hinter die Tore stellen - während eines Spiels. Kerner stand gerne hinter den Toren. Er liebte Fußball, was er jedermann mit beeindruckendem lexikalischen Wissen bewies. Sein Leben war perfekt, jedenfalls vermittelte er diesen Eindruck. Vielleicht war er, den Eindruck könnte man haben, als Sportreporter Mitte 20 beruflich zum letzten Mal so richtig zufrieden.

Bildauswahl: sueddeutsche.de/cag

Bild: ddp 19. Oktober 2011, 10:092011-10-19 10:09:47 © SZ vom 19.10.11/cag/gr