Knigge für die Feiertage "Passender, schöne Feiertage zu wünschen"

Darf man Muslimen ein frohes Fest wünschen?

"Jeder Muslim würde diesen Wunsch positiv aufnehmen, weil er ja nett gemeint ist. Dennoch wäre es so, als würde man jemandem zum Geburtstag gratulieren, der an dem Tag nicht Geburtstag hat. Passender wäre es, schöne Feiertage zu wünschen, das spricht alle gleichermaßen an. Die Frage, ob Angehörige einer Religion Feste einer anderen Religion feiern dürfen, wird von Theologen unterschiedlich beantwortet. Einhellig wird ein gemeinsames Feiern abgelehnt, wenn man dabei die Glaubenssätze der anderen Religion, die konträr zur eigenen stehen, durch die Teilnahme am Fest bestätigt. Es kommt also auf die Absicht an, mit der man teilnimmt. Sieht man als Muslim das Weihnachtsfest als Fest der Christen und als gesellschaftliches Ereignis an, spricht meiner Ansicht nach nichts dagegen, als Gast teilzunehmen. Es würde aber zu weit gehen, von Muslimen das Aufstellen von Weihnachtsbäumen als Zeichen der Integration zu erwarten."

Nurhan Soykan ist Generalsekretärin des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Sie arbeitet als Rechtsanwältin.