Interview Helge Schneider über Kultur

Warum war Marcel Reich-Ranicki so giftig? Braucht New York einen Förster? Und weshalb sind Kulturschaffende ständig so gestresst? Das große Interview mit dem Universaltalent Helge Schneider.

Interview von Hilmar Klute

In der kleinen, schön verzierten Münchner Wirtsstube hängt ein Hirschgemälde an der Wand. "Das habe ich noch schnell gemalt", sagt Helge Schneider - und warum soll jemand, der so viel kann wie er, nicht auch Landschaftsmalerei können? Schneider bestellt einen Enzian.

SZ: Als Günter Grass seinen 85. Geburtstag feierte, haben Sie auf seiner Party Musik gemacht. War Grass ein Fan von Ihnen?

Helge Schneider: Ich glaub', ja, der hörte gerne Jazzmusik und fand das gut, ich weiß nicht ...