Vornamen Kindernamen 2012

Am 19. April hat die Gesellschaft für deutsche Sprache die beliebtesten Vornamen veröffentlicht. Eine amtliche Vornamenstatistik existiert jedoch nicht. Daher nutzen wir als Ergänzung auch noch eine andere Quelle: die Webseite vornamen.de des Namensforschers Knud Bielefeld, der im Jahr 2012 immerhin 165.979 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland ausgewertet hat.

Lena, Emma oder doch lieber Anna? Frischgebackene Eltern tun sich oft schwer den richtigen Namen fürs Kind zu finden. Wie entscheiden sich die anderen? Deutschlands 20 beliebteste Mädchennamen des Jahres 2012.

Platz 20: Lara

Lara lässt sich auf Laurentia (Laura) zurückführen und hat demnach auch dieselbe Bedeutung (s. Platz 16). Lara kann aber auch von dem griechischen Namen Larissa stammen, der "Mädchen aus der Stadt Larissa" bedeutet. Bekannte Vertreterinnen sind Larissa "Lara" Antipowa aus "Doktor Schiwago" und Actionheldin Lara Croft.

Quelle für diese Galerie der Kindernamen ist die Website beliebte-vornamen.de, die der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld betreibt. Er wertete in diesem Jahr 165.979 Geburtsmeldungen aus 430 Standesämtern aus und erfasste damit etwa ein Viertel der Geburten in Deutschland. Eine offizielle Statistik über Vornamen gibt es nicht; eine ähnliche Liste der beliebtesten Vornamen der Gesellschaft für deutsche Sprache beruht ebenfalls auf Stichproben.

Bild: Süddeutsche.de

28. Dezember 2012, 15:13 2012-12-28 15:13:36  © Süddeutsche.de/leja/bavo

zur Startseite