World Press Photo AwardLuftangriffe und stiller Protest

Aufrüttelnde, bedrückende und erstaunliche Momentaufnahmen hat die Jury des World Press Photo Award ausgezeichnet. Eine Auswahl der Gewinner.

Als Pressefoto des Jahres wurde eine Aufnahme von Burhan Ozbilici ausgezeichnet. Das Foto zeigt den Polizisten Mevlüt Mert Altıntaş kurz nachdem er den russischen Botschafter in Ankara angeschossen hat. Die SZ hat sich dazu entschieden, das Foto nicht in Gänze abzubilden, um die Würde des Opfers zu wahren. Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl der übrigen Gewinner:

1. Preis, Langzeitprojekte

"Schwarze Tage in der Ukraine", so hat der russische Fotograf Valery Melnikov dieses Bild betitelt, das Menschen auf der Flucht vor einem Luftangriff in Luhanskaya zeigt.

Bild: Valery Melnikov, Rossiya Segodnya/World Press Photo 13. Februar 2017, 13:572017-02-13 13:57:29 © SZ.de/cag/kaeb