Kunst Höllenvisionen

(Foto: Gallerie dell'Academia)

Die konzentrierte wie kundige Ausstellung "Hieronymus Bosch und Venedig" erzählt die Geschichte der Rezeption des Malers an der Lagune.

Von Kia Vahland

Was haben Monster und Höllenvisionen in diesem Palast zu suchen, in dem die Schönheit an die Macht kam und die Macht zur Schönheit? Der Dogenpalast in Venedig ist ein unwahrscheinlicher Ort für die Werke von Hieronymus Bosch und seiner Nachfolger, und gerade deshalb vielleicht der richtige. Das könnte sich der Humanist und Kirchenmann Domenico Grimani gedacht haben, als er kurz vor seinem Tod im Jahr 1523 der Republik Venedig nicht nur seine Antiken, sondern auch seine moderne Malerei aus den ...