Grimms Wörterbuch Vom Blitzzwiebelblau zu Hitlers Tropenglut

Der Berliner Verleger Peter Graf im Gespräch über seine Anthologie mit "Wortschönheiten" aus dem "Deutschen Wörterbuch" der Brüder Grimm.

Interview von Thomas Steinfeld

Im Dezember hat der Berliner Verleger Peter Graf seine "Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch" herausgebracht (Verlag Das Kulturelle Gedächtnis, Berlin 2017. 352 S., 25 Euro). Bei der Recherche geriet Graf in die Geschichte des deutschen Antisemitismus und des Nationalsozialismus.

SZ: Herr Graf, in vielen Bibliotheken, auch in privaten, stehen die 33 Bände des "Deutschen Wörterbuchs" der Brüder Grimm. Das sind fast 40 000 Zeichen, 350 000 Stichwörter mit mehr als 600 000 Belegen. ...