Fotoprojekt über RusslanddeutscheRussische Rüschen und deutsche Gardinen

Ira Thiessen hat Russlanddeutsche in deren Wohnungen fotografiert. Ihre Bilder zeigen, wie gelebte Integration aussieht - und wie schmerzhaft sie sein kann.

"Die kapseln sich ab." - "Die wollen sich doch gar nicht integrieren." - "Ghettoisierung."

Egal, ob auf politischer Ebene oder im privaten Kreis: Wenn es in Diskussionen um fremde Kulturen in Deutschland geht, ist der Tenor häufig ein negativer. Die unbekannte Lebensweise erzeugt Verunsicherung, daraus wird schnell Ablehnung. Ira Thiessen hat diese Vorurteile gegenüber anderen Kulturen als Ausgangspunkt für ihr Fotoprojekt genommen: "Privet Germania" heißt ihre Serie, für die sie Russlanddeutsche in deren Wohnungen porträtiert hat.

Bild: Ira Thiessen/www.irathiessen.com/ 17. Dezember 2015, 14:422015-12-17 14:42:57 © SZ.de/cag/dd